Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Vegetativ: Ligusticum lucidum oder Peucedanum rablense?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Svampskogen
Beiträge: 505
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Vegetativ: Ligusticum lucidum oder Peucedanum rablense?

Beitrag von Svampskogen » 28.07.2020, 21:12

Hallo zusammen

Ich muss mich jetzt wohl schon für die Anfrage entschuldigen. Aber einen Versuch ist es mir doch wert...

Am vergangenen Sonntag habe ich mit einem Kollegen zusammen im Südtessin auf ca. 900 m.ü.M. einen interessanten Doldenblütler gefunden, der aber leider nur Blätter aufwies. Vermutlich wird es sich um Ligusticum lucidum oder Peucedanum austriacum ssp. rablense handeln (beide Arten können im Gebiet nach InfoFlora vorkommen). Aber ohne Blüten bzw. Früchte kann ich die beiden Arten nicht unterscheiden. Aber vielleicht gibt es ja dennoch jemanden hier im Forum, der die beiden Arten gut kennt?
Ich habe noch meine alten Bilder von Peucedanum austriacum ssp. rablense aus Kärnten angeschaut. Bei den dortigen Exemplaren sehe ich, dass der Blattstiel keine Furche aufweist. Ganz im Gegensatz dazu die fotografierten Blätter aus dem Tessin. Hier ist eine eindeutige Furche zu erkennen. Das könnte vielleicht ein sehr vager Hinweis für Ligusticum lucidum sein.....

Beste Grüsse
Jonas
Dateianhänge
DSC04683.JPG
DSC04683.JPG (369.75 KiB) 435 mal betrachtet
DSC04686.JPG
DSC04686.JPG (356.84 KiB) 435 mal betrachtet
DSC04688.JPG
DSC04688.JPG (399.24 KiB) 435 mal betrachtet
DSC04691.JPG
DSC04691.JPG (255.59 KiB) 435 mal betrachtet
DSC04690.JPG
DSC04690.JPG (250.85 KiB) 435 mal betrachtet

norbert griebl
Beiträge: 169
Registriert: 17.10.2018, 09:29
Wohnort: Steiermark

Re: Vegetativ: Ligusticum lucidum oder Peucedanum rablense?

Beitrag von norbert griebl » 29.07.2020, 14:44

Hallo Jonas,
ich war am vergangenen Sonntag auf der Crna prst in der Wochein, wo beide Arten, Ligusticum lucidum und Peucedanum rablense mehr oder minder nebeneinander blühten. Für Peucedanum rablense sind mir die Blätter zu wenig fein, ich glaube auch an Ligusticum lucidum.
LG Norbert
Je größer ein Mensch ist, umso mehr neigt er dazu, sich vor einer Blume niederzuknien

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8210
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Vegetativ: Ligusticum lucidum oder Peucedanum rablense?

Beitrag von Anagallis » 29.07.2020, 15:00

Hast Du noch ein Bild der Blattscheiden?

Svampskogen
Beiträge: 505
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Re: Vegetativ: Ligusticum lucidum oder Peucedanum rablense?

Beitrag von Svampskogen » 30.07.2020, 10:31

Hallo zusammen

Besten Dank für die Antworten!
Stimmt, bei vielen Bildern im Internet sehe ich auch, dass die rablense oft noch feiner gefiederte Blätter hat als die Ligusticum! Auf meinen letztjährigen Bildern von rablense aus Kärnten konnte ich aber wiederum kaum einen Unterschied im Blattschnitt zu den am Wochenende gefundenen cf L. lucidum feststellen... Leider gibt es von beiden Arten jedoch nur sehr wenige gute Bilder im Netz! Also falls jemand noch über gute Bilder der beiden verfügt.... ;-)
Leider habe ich kein zusätzliches Bild der Blattscheiden (hatte ich leider vergessen). Wären diese bei beiden Arten denn unterschiedlich ausgestaltet?

Beste Grüsse
Jonas

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8210
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Vegetativ: Ligusticum lucidum oder Peucedanum rablense?

Beitrag von Anagallis » 30.07.2020, 10:54

Die Literatur sagt:

Flora Vegetativa:
* P. a. s. lat.: "mit weißlicher, grannenartiger Spitze", "Pflanze kahl", "Ränder [der Blattzipfel] rauh", "Umriß des Grundblattes wirkt 3teilig, breit", "Grundblatt langgestielt, Stiel nicht hohl". "Stengelbasis mit Faserschopf"
* L. l.: "Endzipfel stachelspitzig", "Endzipfel +- behaart, glänzend", "Seitennerven der Endzipfel auch mit der Lupe kaum sichtbar", "Stengel röhrig, feinrillig"
(Auf den Zeichnungen ist die Spitze bei L. l. deutlich länger als bei P. a. s. lat..)

Flora Helvetica:
* L. l.: "Mit weißen Spitzchen"
Svampskogen hat geschrieben:
30.07.2020, 10:31
Leider habe ich kein zusätzliches Bild der Blattscheiden (hatte ich leider vergessen). Wären diese bei beiden Arten denn unterschiedlich ausgestaltet?
In irgendeinem der Schlüssel sind sie jedenfalls explizit dargestellt; finde ich gerade nur nicht wieder.

--

Abgesehen von der undefinierten Zipfelspitze passen die verwertbaren Kriterien (Blatumriß, Behaarung?) eher zu L. l.. Kann man in den Originalbildern noch etwas eindetiges zur Behaarung und Nervatur der Blattzipfel sehen?

P.S.: Meine Kenntnisse stammen komplett aus der Literatur.

Svampskogen
Beiträge: 505
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Re: Vegetativ: Ligusticum lucidum oder Peucedanum rablense?

Beitrag von Svampskogen » 30.07.2020, 21:10

Vielen Dank noch für die ganze Recherchearbeit :-)
Es ist halt immer wahnsinnig schwierig aus diesen vegetativen Beschreibungen auch tatsächlich ein diagnostisches Merkmal herauszulesen.
Ich habe aber nochmals bei den Originalbildern nachgeschaut: Die Endzipfel sind vollkommen kahl (was dann ja gegen Ligusticum spräche, falls das überhaupt ein Merkmal ist), der Rand der Teilblätter jedoch schwach rau. Ein Nervennetz ist nicht zu erkennen...

Beste Grüsse
Jonas

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8210
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Vegetativ: Ligusticum lucidum oder Peucedanum rablense?

Beitrag von Anagallis » 30.07.2020, 21:17

Vom Ligusticum gibt's übrigens auch wieder zwei Unterarten, welche auch immer davon im Tessin vorkommen:

http://luirig.altervista.org/flora/taxa ... um+lucidum
http://luirig.altervista.org/flora/taxa ... .+seguieri

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8210
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Vegetativ: Ligusticum lucidum oder Peucedanum rablense?

Beitrag von Anagallis » 30.07.2020, 21:38

Die Floracascular für Spanien sagt übrigens "muy cortamente ciliados" also mit sehr kurzen Wimpern.

Svampskogen
Beiträge: 505
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Re: Vegetativ: Ligusticum lucidum oder Peucedanum rablense?

Beitrag von Svampskogen » 30.07.2020, 22:03

Also Haare sind echt keine vorhanden... Aber die Ähnlichkeit der Ligusticum-Bilder auf http://luirig.altervista.org mit meinen Bildern ist schon sehr stark....!

Beste Grüsse
Jonas

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3872
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Re: Vegetativ: Ligusticum lucidum oder Peucedanum rablense?

Beitrag von Hegau » 31.07.2020, 07:42

Die mit den langen Blattzipfeln ist ssp. seguieri (vom Tessin ostwärts).
Die südwesteuropäische ssp. lucidum (kenn ich aus den Pyrenäen) soll in den Alpen nur in der Provence vorkommen.

Gruß Thomas
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Antworten