Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Segge?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Apatura
Beiträge: 2
Registriert: 27.07.2020, 14:30

Segge?

Beitrag von Apatura » 27.07.2020, 14:53

Hallo Forum,
wer kann mir sagen worum es sich hier handelt? Vermutlich etwas ganz banales - ich wollte im Frühjahr einen Teich anlegen und habe die oberste Bodenschicht entfernt, nun ist die Fläche komplett zugewachsen. Es ist eine feuchte Wiese im Norden Niedersachsens mit torfigem Boden.
Vielen Dank & Grüße
Apatura
Dateianhänge
02.jpg
02.jpg (197.42 KiB) 233 mal betrachtet
01.jpg
01.jpg (152.15 KiB) 233 mal betrachtet

Flor_alf
Beiträge: 614
Registriert: 04.09.2017, 20:12

Re: Segge?

Beitrag von Flor_alf » 27.07.2020, 17:04

Keine Segge sondern ein Süßgras, Gattung Echinochloa (Hühnerhirse), ev. der eingebürgete Neophyt E. muricata
Grüße Alfred

Apatura
Beiträge: 2
Registriert: 27.07.2020, 14:30

Re: Segge?

Beitrag von Apatura » 27.07.2020, 17:43

Hallo Alfred,
vielen Dank, die wird's sein, schade, dass es ein Neophyt ist. Auf der Fläche wurde lange Zeit bis vor ca. 10 Jahren Geflügel gehalten. Wird Hühnerhirse als Hühnerfütter eingesetzt? Das würde erklären wo die herkommen..
Viele Grüße
Apatura

Kraichgauer
Beiträge: 2316
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Segge?

Beitrag von Kraichgauer » 27.07.2020, 18:09

Nö, die ist überall häufig, wo es frisch, nährstoffreich und offen ist, vor allem in Maisäckern und früher auch eben auf Hühnerhöfen.

Die Unterscheidung zwischen der nordamerikanischen E. muricata und der sehr häufigen heimischen Echinochloa crus-galli ist übrigens nur mit Vergrößerung der Früchte möglich (man muss die Deckspelzen sehen) und mit diesen Photos kaum. Die Wahrscheinlichkeit spricht daher eher für crus-galli, dafür sprechen auch die anliegenden Borstenhaare.

Gruß Michael

Antworten