Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Tephroseris helenitis Spatelblättriges Aschenkraut ja!

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Garibaldi
Beiträge: 1872
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Tephroseris helenitis Spatelblättriges Aschenkraut ja!

Beitrag von Garibaldi » 30.06.2020, 11:19

Die Bilder sind aus dem vergangenen Jahr, Oberammergau Ettaler Moos, Anfang Juni. Zunächst dachte ich an ein Greiskraut, was aber u.a. wegen des frühen Blühtermins nicht sein kann. Deswegen vermute ich ein Aschenkraut, Tephroseris helenitis Spatelblättriges Aschenkraut würde vom Standort passen. Stimmt das?
Dateianhänge
T3.JPG
T3.JPG (180.79 KiB) 100 mal betrachtet
T2.JPG
T2.JPG (229.19 KiB) 100 mal betrachtet
T1.JPG
T1.JPG (223.51 KiB) 100 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Garibaldi am 01.07.2020, 09:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7892
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Tephroseris helenitis Spatelblättriges Aschenkraut (?)

Beitrag von Anagallis » 30.06.2020, 20:49

Garibaldi hat geschrieben:
30.06.2020, 11:19
ein Greiskraut, was aber u.a. wegen des frühen Blühtermins nicht sein kann.
Und wegen des doldigen Köpfchenstandes und der fehlenden Außenhüllblätter.
Deswegen vermute ich ein Aschenkraut, Tephroseris helenitis Spatelblättriges Aschenkraut würde vom Standort passen. Stimmt das?
Jep, das stimmt.

Garibaldi
Beiträge: 1872
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Tephroseris helenitis Spatelblättriges Aschenkraut ja!

Beitrag von Garibaldi » 01.07.2020, 09:45

Vielen Dank :)

Antworten