Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Pulmonaria mollis?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Svampskogen
Beiträge: 473
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Pulmonaria mollis?

Beitrag von Svampskogen » 27.06.2020, 19:46

Hallo zusammen

Ich war am 21.6.2020 auf dem La Dôle im Schweizer Jura und habe an zwei verschiedenen Stellen Lungenkräuter gefunden. Ich muss zugeben, dass mir die Unterscheidung der Pulmonaria's mit keilförmig verschmälerten Grundblättern grosse Mühe bereitet (gut, ich finde sie eh nur sehr selten).
Den ersten Fund würde ich aufgrund der Grundblattform als P. mollis ansprechen. Jedoch ist der Blütenstand kaum klebrig und auch mit der Lupe kann ich keine Drüsenhaare erkennen (ev. ist die Pflanze aber bereits zu alt für dieses Merkmal?).
Anscheinend sind aber zur Unterscheidung von montana und mollis auch Behaarungsdetails der Grundblätter entscheidend. Diese kann ich jedoch bislang kaum mit den Textbeschreibungen in Einklang bringen und sehe jetzt auch keinen grossen Unterschied zwischen meinen beiden Funden (ev. reicht aber meine 10x-Lupe nicht aus für dieses Merkmal). So könnte ich jetzt nicht sagen, dass die Behaarung meiner P. cf mollis seidiger wäre als bei der P. cf montana… Bei beiden Pflanzen kann ich auf der Blattfläche übrigens auch kurze Stieldrüsen erkennen. Laut Rothmaler soll übrigens P. mollis einen längeren Blattstiel aufweisen als montana. Bei meinem Fund ist dies jedoch genau umgekehrt…

Beste Grüsse
Jonas
Dateianhänge
DSC09814.JPG
DSC09814.JPG (267.44 KiB) 86 mal betrachtet
DSC09836.JPG
DSC09836.JPG (210.76 KiB) 86 mal betrachtet
DSC09822.JPG
DSC09822.JPG (185.07 KiB) 86 mal betrachtet
DSC09825.JPG
DSC09825.JPG (187.83 KiB) 86 mal betrachtet
DSC09833.JPG
DSC09833.JPG (350.75 KiB) 86 mal betrachtet
DSC09834.JPG
DSC09834.JPG (361.28 KiB) 86 mal betrachtet

Flor_alf
Beiträge: 542
Registriert: 04.09.2017, 20:12

Re: Pulmonaria mollis?

Beitrag von Flor_alf » 27.06.2020, 22:52

Die Gruppe der Pulmonarien mit verschmälterten Blättern macht echt Probleme. Anhand von Bildern alleine kann man da kaum sicher sein. In deinem Fall tendiere ich zu P. montana, da die Blätter höchstens 4x so lang wie breit sind, P. mollis sollte eher höheres (bis 6x) Verhältnis aufweisen. Aber allein anhand der Blattform ist eine sicher Bestimmung kaum möglich.
Grüße
Alfred

Svampskogen
Beiträge: 473
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Re: Pulmonaria mollis?

Beitrag von Svampskogen » 28.06.2020, 12:11

Hallo Alfred

Danke für deine Rückmeldung! Meinst du aber nicht eher P. mollis? Diese Art soll zumindest laut meinem Rothmaler das tiefere Längen-/Breitenverhältnis der Grundblätter besitzen! Kennst du zufällig eine gute Arbeit zum P. mollis aggr., die auch gute Abbildungen zu den verschiedenen Haartypen der Grundblätter zeigt?

Beste Grüsse
Jonas

Antworten