Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Barbarea arcuata?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Svampskogen
Beiträge: 473
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Barbarea arcuata?

Beitrag von Svampskogen » 27.06.2020, 15:43

Hallo zusammen

Ich war ein paar Tage auf dem Berninapass auf Wanderferien. Auf der Hinfahrt entdeckte ich kurz vor Bivio (liegt im Surses im Kanton Graubünden) ein Barbarakraut entlang der Strasse.
Aufgrund der bogig gekrümmten Früchte, der langgezogenen Blütenstände und der etwas keiligen Grundblätter würde ich das für B. arcuata halten (welche ich z.B. auch bereits in Schweden gefunden habe). Was haltet ihr vom Fund? Die Art wäre womöglich noch nicht bekannt aus der Schweiz.

Lieber Gruss
Jonas
Dateianhänge
DSC00327.JPG
DSC00327.JPG (267.83 KiB) 72 mal betrachtet
DSC00316.JPG
DSC00316.JPG (227.79 KiB) 72 mal betrachtet
DSC00325.JPG
DSC00325.JPG (190.6 KiB) 72 mal betrachtet
DSC00318.JPG
DSC00318.JPG (158.24 KiB) 72 mal betrachtet
DSC00345.JPG
DSC00345.JPG (159.85 KiB) 72 mal betrachtet

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3771
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Barbarea arcuata?

Beitrag von botanix » 27.06.2020, 19:38

Hallo Jonas,
So kenne ich die Schotenform auch von hiesigen Exemplaren. Ich denke arcuata passt.
Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Svampskogen
Beiträge: 473
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Re: Barbarea arcuata?

Beitrag von Svampskogen » 27.06.2020, 20:02

Ausgezeichnet, vielen Dank Peter :-)

Beste Grüsse
Jonas

Antworten