Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Unbekannte Pflanze in Hessen

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
justuz
Beiträge: 5
Registriert: 27.06.2020, 14:25

Unbekannte Pflanze in Hessen

Beitrag von justuz » 27.06.2020, 14:34

Hallo,
in meinem Vorgarten in Hessen steht diese unbekannte Pflanze, vielleicht von einem*r Vormieter*in eingepflanzt. Weiß jemand, was das ist?
20200627_142712 klein.jpg
1
20200627_142712 klein.jpg (127.59 KiB) 262 mal betrachtet
20200627_142756 klein.jpg
20200627_142756 klein.jpg (122.7 KiB) 252 mal betrachtet

jake001
Beiträge: 3534
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Unbekannte Pflanze in Hessen

Beitrag von jake001 » 27.06.2020, 16:44

Könnte das ein(e) Datura sein? Aber Datura stramonium passt meiner Meinung nach nicht. Blätter wären dann stärker gebuchtet und auch nicht so behaart.

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3771
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Unbekannte Pflanze in Hessen

Beitrag von botanix » 27.06.2020, 16:45

Sonnenblume war mein erster Gedanke, doch die Pflanze verzweigt schon? (Höhe jetzt?)
Stängel ist dicht behaart?

Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

justuz
Beiträge: 5
Registriert: 27.06.2020, 14:25

Re: Unbekannte Pflanze in Hessen

Beitrag von justuz » 27.06.2020, 17:58

Danke für die schnellen Antworten. Ja, sie verzweigt soweit ich das sehe. Höhe ist 60 cm, es stehen in der Umgebung aber auch noch ein paar andere, die eher um die 30 cm sind. Ja, der Stengel ist dicht beharrt. Hier noch ein Bild von einer kleineren in der Nähe.
20200627_174528a.jpg
20200627_174528a.jpg (138.88 KiB) 216 mal betrachtet

AndreasG.
Beiträge: 1136
Registriert: 01.02.2008, 17:42
Wohnort: Vogtland

Re: Unbekannte Pflanze in Hessen

Beitrag von AndreasG. » 27.06.2020, 18:56

Also eine Sonnenblume ist das nicht.
DSCN3090.jpg
DSCN3090.jpg (61 KiB) 198 mal betrachtet
Hier mal eine zum Vergleich.

Für mich sieht das aus wie ein ziemlich mastiger Amaranth.

Marlies
Beiträge: 417
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Unbekannte Pflanze in Hessen

Beitrag von Marlies » 27.06.2020, 19:22

AndreasG. hat geschrieben:
27.06.2020, 18:56
Für mich sieht das aus wie ein ziemlich mastiger Amaranth.
Dachte ich anfangs auch. Kenne aber keinen mit gezähnten Blättern - was allerdings nicht viel zu bedeuten hat.
Mein Gefühl sagt mir, dass man bei den Gänsefüßen suchen sollte.

Marlies
Zuletzt geändert von Marlies am 27.06.2020, 20:05, insgesamt 1-mal geändert.

AndreasG.
Beiträge: 1136
Registriert: 01.02.2008, 17:42
Wohnort: Vogtland

Re: Unbekannte Pflanze in Hessen

Beitrag von AndreasG. » 27.06.2020, 19:38

Marlies hat geschrieben:
27.06.2020, 19:22

Dachte ich anfangs auch. Kenne aber keinen mit gezähnten Blättern - was allerdings nicht viel zu bedeuten hat.
Oder Quinoa. Das dürfte, ebenso wie Amaranth, in Vogelfutter enthalten sein und hat gezähnte Blätter, auch wenn dieses Exemplar sehr gut genährt aussieht.

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3771
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Unbekannte Pflanze in Hessen

Beitrag von botanix » 27.06.2020, 19:44

Hallo,
Zweifel an der Sonnenblume hatte ich ja auch, deshalb die Nachfragen.
Aber ein Amaranth mit gekerbten Blättern?
Könnte es nicht ein gut genährtes Solanum oder evt. Physalis sein?
Wir sollten die Blüten abwarten.
Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

AndreasG.
Beiträge: 1136
Registriert: 01.02.2008, 17:42
Wohnort: Vogtland

Re: Unbekannte Pflanze in Hessen

Beitrag von AndreasG. » 27.06.2020, 20:15

botanix hat geschrieben:
27.06.2020, 19:44

Könnte es nicht ein gut genährtes Solanum oder evt. Physalis sein?
Nein. Das ist eine gut genährte Physalis.
Dateianhänge
DSCN3092.jpg
DSCN3092.jpg (85.51 KiB) 176 mal betrachtet

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3771
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Unbekannte Pflanze in Hessen

Beitrag von botanix » 27.06.2020, 20:42

die meinte ich nicht, es gibt noch andere Physalis...
Aber ich warte jetzt auf Blüten.
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

justuz
Beiträge: 5
Registriert: 27.06.2020, 14:25

Re: Unbekannte Pflanze in Hessen

Beitrag von justuz » 27.06.2020, 20:43

Danke für die Ideen. Ich melde mich dann bei Blüte zurück.

justuz
Beiträge: 5
Registriert: 27.06.2020, 14:25

Re: Unbekannte Pflanze in Hessen

Beitrag von justuz » 28.06.2020, 18:08

Hallo, in der Nähe habe ich eeine m.M.n. identische Pflanze gefunden, die aber schon Blüten und Früchte trägt. Die Früchte sehen wie Aronia aus, finde ich.
20200628_150450a.jpg
20200628_150450a.jpg (95.68 KiB) 102 mal betrachtet
20200628_150443a.jpg
20200628_150443a.jpg (151.77 KiB) 102 mal betrachtet

Kraichgauer
Beiträge: 2161
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Unbekannte Pflanze in Hessen

Beitrag von Kraichgauer » 28.06.2020, 18:53

Das letztere ist ein Nachtschatten (Solanum). Zur genauen Artbestimmung fehlt mir gerade die Zeit. Gruß Michael

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3771
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Unbekannte Pflanze in Hessen

Beitrag von botanix » 28.06.2020, 19:57

Hallo,
Solanum ist sicher, wie Michael auch sagt. Schwarze Frucht. Am häufigsten ist Solanum nigrum, der kahl aber auch mäßig anliegend bis schräg abstehend behaart sein kann. Die für die Schwesternart S. decipiens typische dichte abstehende Behaarung im Blütenbereich sehe ich nicht.
Sehr wahrscheinlich handelt es sich bei den Pflanzen in deinem Garten auch um S. nigrum, den Schwarzen Nachtschatten, ist häufig.
Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

justuz
Beiträge: 5
Registriert: 27.06.2020, 14:25

Re: Unbekannte Pflanze in Hessen

Beitrag von justuz » 28.06.2020, 20:01

Vielen Dank für die Hilfe, gut zu wissen. Grüße

Antworten