Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Wald-Orchidee ?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Lactarius
Beiträge: 2
Registriert: 20.06.2020, 19:38

Wald-Orchidee ?

Beitrag von Lactarius » 20.06.2020, 20:20

Hallo zusammen,
die hier gezeigte Pflanze konnte ich nicht bestimmen.
Auffällig ist das fehlende Blattgrün und der kräftig lilane Stiel
Wer kann helfen ?

Fund von heute: 20.06.2020
Deutschland , BW
Hornberg - Reichenbach , Kräherwald
Nadelwald saurer Buntsandstein

beste Grüße
Uwe
Orchidee.jpg
Orchidee.jpg (99.54 KiB) 378 mal betrachtet

UHU
Beiträge: 186
Registriert: 18.06.2008, 22:33

Re: Wald-Orchidee ?

Beitrag von UHU » 20.06.2020, 22:20

Hallo Uwe,

der Größe der Blätter und dem Entwicklungsstand der Pflanze nach würde ich sagen, dass es sich um ein chlorophyllfreies Exemplar von Epipactis helleborine handelt.
Natürlich nur unter Vorbehalt, da für eine sichere Bestimmung Detailaufnahmen der Blüten nötig wären.
Schöne Grüße
Uwe

Lactarius
Beiträge: 2
Registriert: 20.06.2020, 19:38

Re: Wald-Orchidee ?

Beitrag von Lactarius » 22.06.2020, 09:28

Hallo Uwe,
Danke für deine schnelle Antwort
ich habe jetzt auch noch etwas recherchiert und bin auf
Epipactis purpurata var. rosea gestossen
Siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Epi ... 30805a.jpg

Der violette Stiel meines Fundes würde gut passen, allerdings sind die Blätter etwas breit.
Spannend für mich als Pilzler ist auf jeden Fall, dass diese Variationen ihre Ernährung komplett auf Mykorhizza Parasitismus umgestellt und die Photosynthese aufgegeben haben

beste Grüße vom Bodensee
Uwe

Benutzeravatar
orchidee
Beiträge: 1347
Registriert: 16.02.2008, 19:04
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Wald-Orchidee ?

Beitrag von orchidee » 22.06.2020, 20:20

Neben der Blattform spricht auch gegen purpurea, dass diese meist in mehreren Sprossen auftreten. und dass bei purpurea auch bei chlorophyllfreien Pflanzen die Blätter leicht violett sind.

Grüße

Ernst

Antworten