Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Pflanze am Bach mit stacheligen Blättern

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
arolina66
Beiträge: 1001
Registriert: 30.05.2007, 21:24
Wohnort: Schauenburg bei Kassel

Pflanze am Bach mit stacheligen Blättern

Beitrag von arolina66 » 06.06.2020, 16:12

Hallo,
eigentlich geht es bei diesem Foto um den Tausendfüßer...
Aber zu welcher Pflanze gehören diese extrem stacheligen Blätter?
Fotografiert heute in einem Bachtal in Nordhessen.
IMG_9680p klein.JPG
IMG_9680p klein.JPG (190.89 KiB) 1886 mal betrachtet
IMG_9680p Ausschnitt.JPG
IMG_9680p Ausschnitt.JPG (73.06 KiB) 1886 mal betrachtet
Viele Grüße, Christine

Woody
Beiträge: 224
Registriert: 29.10.2020, 17:36

Re: Pflanze am Bach mit stacheligen Blättern

Beitrag von Woody » 05.11.2020, 11:28

cf. Cirsium palustre
https://www.botanik-bochum.de/pflanzenb ... lustre.htm
ev. was selteneres, wie C. rivulare
einfach herumschauen ob es größere gibt

arolina66
Beiträge: 1001
Registriert: 30.05.2007, 21:24
Wohnort: Schauenburg bei Kassel

Re: Pflanze am Bach mit stacheligen Blättern

Beitrag von arolina66 » 05.11.2020, 17:37

Vielen Dank :)
Ich meine mich zu erinnern, dass dort eher Sumpfkratzdisteln gestanden haben, ich habe die Jungpflanzen nur nicht damit in Verbindung gebracht.
Viele Grüße, Christine

Antworten