Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Breitblättrige Traubenhyazinthe - Muscari latifolium

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Botanica
Beiträge: 4555
Registriert: 27.02.2007, 20:25
Wohnort: Zwischen Köln und Bonn

Breitblättrige Traubenhyazinthe - Muscari latifolium

Beitrag von Botanica » 25.03.2020, 18:10

Hallo zuammen,

diese Pflanzen habe ich verwildert auf einem alten Friedhof gefunden, den ich jedes Jahr um diese Zeit begehe.
Diese Art hatte ich noch niemals gesehen, auch für einige Leute, die Gräber in der Nähe der seit langem brachliegenden Verwilderungsstelle pflegen, war diese Pflanze neu. Aus einem Grab dieses Friedhofes scheint sie nicht entsprungen zu sein.

Mit Hilfe von www.Blumeninschwaben.de habe ich die Pflanze als Breitblättrige Traubenhyazinthe - Muscari latifolium bestimmt.
Eine Ziuerpflanze, das war klar, denn so breitblättrige Musari gibt es in Deutschland nicht. Sie soll in Deutschland noch relativ selten sein, aber vielleicht habt ihr Lust mal danach Ausschau zu halten.


Viele Grüße

Harry
Dateianhänge
k-Muscari_01a.JPG
k-Muscari_01a.JPG (141.73 KiB) 129 mal betrachtet
k-Muscari_02a.JPG
k-Muscari_02a.JPG (103.82 KiB) 129 mal betrachtet
k-Muscari_03a.JPG
k-Muscari_03a.JPG (55.07 KiB) 129 mal betrachtet
k-Muscari_04a.JPG
k-Muscari_04a.JPG (122.45 KiB) 129 mal betrachtet
k-Muscari_06a.JPG
k-Muscari_06a.JPG (99.17 KiB) 129 mal betrachtet
k-Muscari_07a.JPG
k-Muscari_07a.JPG (60.71 KiB) 129 mal betrachtet
Ich denke, also bin ich

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7443
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Breitblättrige Traubenhyazinthe - Muscari latifolium

Beitrag von Anagallis » 25.03.2020, 18:38

In meinem Quadranten soll es auch ein Vorkommen geben (2014). Das einzige bekannte in BW.

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3727
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Breitblättrige Traubenhyazinthe - Muscari latifolium

Beitrag von botanix » 25.03.2020, 22:22

Hallo Harry,
die Art wird in den letzten Jahren hier und da gepflanzt, verwildert auch, ist aber nicht so eine Plage wie Muscari armeniacum.
Davon wir in der Flora von Gießen bis jetzt zweimal kleine verwilderte Vorkommen gefunden.
Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Antworten