Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Veronica

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Maltus
Beiträge: 34
Registriert: 26.05.2019, 21:54

Veronica

Beitrag von Maltus » 24.03.2020, 19:58

Am Rand eines frisch gepflügten Ackers in Lichtenfels (Obermaintal, 5832-32) gab es heute inmitten von Veronica persica einen kleineren Bestand dieser Veronica. Pflanzen aufrecht, ca 10 cm hoch, Blüten von kräftigem Blau und mit ca. 3-4 mm Durchmesser, Stängel teils rötlich überlaufen, Stängel, Blätter, Kelch kräftig behaart, Früchte noch keine vorhanden. Mehr Bilder waren leider nicht drin, da Akku leer. Läst sich etwas zur Art sagen? Eventuell komme ich morgen nochmal hin und kann weitere Bilder liefern.
Freundliche Grüße
Georg
Dateianhänge
Veronica 1.jpg
Veronica 1.jpg (112.05 KiB) 252 mal betrachtet
Veronica 2.jpg
Veronica 2.jpg (75.92 KiB) 252 mal betrachtet
Veronica 3.jpg
Veronica 3.jpg (76.27 KiB) 252 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7442
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Veronica

Beitrag von Anagallis » 24.03.2020, 20:08

Die Bilder sind gut genug, weil Veronica triphyllos leicht an den fingerigen Blättern zu erkennen ist.

Maltus
Beiträge: 34
Registriert: 26.05.2019, 21:54

Re: Veronica

Beitrag von Maltus » 24.03.2020, 20:21

Prima - herzlichen Dank! Die ist neu für mich.
Freundliche Grüße
Georg

Andreas Melzer
Beiträge: 46
Registriert: 14.06.2019, 19:19
Wohnort: Nordwest-Sachsen

Re: Veronica

Beitrag von Andreas Melzer » 24.03.2020, 20:36

Hallo zusammen,
kann man Veronica arvensis defintiv ausschließen?
Beste Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7442
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Veronica

Beitrag von Anagallis » 24.03.2020, 21:49

Andreas Melzer hat geschrieben:
24.03.2020, 20:36
kann man Veronica arvensis defintiv ausschließen?
Soweit ich das erkennen kann, ist das ausgeschlossen. V. arvensis hat ungeteilte Laubblätter, nur die Tragblätter sind mehrteilig. Die abgebildete Pflanze hat aber auch hansförmig geteilte Laubblätter.

Maltus
Beiträge: 34
Registriert: 26.05.2019, 21:54

Re: Veronica

Beitrag von Maltus » 25.03.2020, 18:37

Nach dem Einwurf von Andreas und da V. triphyllos laut Botanischer Informationsknoten Bayern im Gebiet noch nicht kartiert ist, war ich zum Zweck der Wahrheitsfindung heute Vormittag nochmal an dem Acker. Ich hoffe, dass man bei Bild 5a erkennt, dass Kelch & Stängel des Exemplars drüsig waren, und bei den Bildern 4a/6a sprechen die gebuchteten unteren Blätter ebenfalls für V. triphyllos.
Freundliche Grüße
Georg
Dateianhänge
Veronica 4a.jpg
Veronica 4a.jpg (90.35 KiB) 170 mal betrachtet
Veronica 5a.jpg
Veronica 5a.jpg (72.03 KiB) 170 mal betrachtet
Veronica 6a.jpg
Veronica 6a.jpg (150.93 KiB) 170 mal betrachtet

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2240
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Veronica

Beitrag von Arthur » 25.03.2020, 18:43

Es ist 100 % Veronica triphyllos. Das nächste mal bitte nicht herausreißen. Mir blutet immer das Herz wenn seltene Arten so behandelt werden.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Maltus
Beiträge: 34
Registriert: 26.05.2019, 21:54

Re: Veronica

Beitrag von Maltus » 25.03.2020, 19:37

Mache ich normalerweise ja auch nicht. Ich hab's hinterher wieder eingesetzt. Wird aber, fürchte ich, nicht viel helfen: Der Traktor mit dem Pflug stand schon auf dem Acker.

Andreas Melzer
Beiträge: 46
Registriert: 14.06.2019, 19:19
Wohnort: Nordwest-Sachsen

Re: Veronica

Beitrag von Andreas Melzer » 25.03.2020, 19:53

Hallo Georg,
ich wollte dich nicht zu großflächigen Rodungen animieren...
Hatte nur laut gedacht, weil ich mich auch mit einem merkwürdigen Ehrenpreis herumschlage.
Beste Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7442
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Veronica

Beitrag von Anagallis » 25.03.2020, 20:19

Halb so schlimm, da werden genug andere Pflanzen schon reife Samen produziert haben. Ist ja nicht umsonst eine Frühblüherin.

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3727
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Veronica

Beitrag von botanix » 25.03.2020, 22:17

Hallo,
es mag lokale Unterschiede bei der Häufigkeit von Veronica triphyllos geben, aber wenn man erlebt wie Populationen von über tausend Pflanzen nach einigen Jahren komplett verschwunden sind, dann macht das schon nachdenklich.
Die Pflanzen haben jetzt, während der Blütezeit, zwar schon Kapseln angesetzt, die sind aber noch grün (oft etwas "metallisch" gefärbt), sicher noch nicht reif. Wie lange hält sich so eine Population noch, wenn der Pflug jetzt drübergeht? Oder die Giftspritze?
Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Antworten