Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Zwei Rosetten aus Nordhessen

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
arolina66
Beiträge: 905
Registriert: 30.05.2007, 21:24
Wohnort: Schauenburg bei Kassel

Zwei Rosetten aus Nordhessen

Beitrag von arolina66 » 22.03.2020, 16:36

Hallo,
diese beiden Rosetten habe ich heute in einem Steinbruch in Nordhessen gefunden, in der Nähe des Schloss Berlepsch.
Um welche Arten handelt es sich?

1.
IMG_3980p klein.JPG
IMG_3980p klein.JPG (192.58 KiB) 332 mal betrachtet
2.
IMG_3982p klein.JPG
IMG_3982p klein.JPG (167.97 KiB) 332 mal betrachtet
Viele Grüße, Christine

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7443
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Zwei Rosetten aus Nordhessen

Beitrag von Anagallis » 22.03.2020, 18:26

Die erste könnte Sonchus oleraceus sein, ganz sicher bin ich nicht.
Die untere ist ein Centranthus ruber.

arolina66
Beiträge: 905
Registriert: 30.05.2007, 21:24
Wohnort: Schauenburg bei Kassel

Re: Zwei Rosetten aus Nordhessen

Beitrag von arolina66 » 22.03.2020, 19:03

Vielen Dank :)
Bist du dir bei Centranthus ruber sicher? Ich habe nur Bilder von Blütenständen gefunden, die Samenstände vom letzten Jahr (einer liegt hinten quer) sahen ganz anders aus, eher wegerichartig.
Viele Grüße, Christine

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7443
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Zwei Rosetten aus Nordhessen

Beitrag von Anagallis » 22.03.2020, 19:31

Nein, Du hast Recht. Wie ein mir bekannter Wegerich sieht das aber auch nicht aus. Passe.

arolina66
Beiträge: 905
Registriert: 30.05.2007, 21:24
Wohnort: Schauenburg bei Kassel

Re: Zwei Rosetten aus Nordhessen

Beitrag von arolina66 » 23.03.2020, 19:26

Danke,
vielleicht weiß ja jemand anders mehr? Sonst muss ich da in ein paar Wochen nochmal hin... :)
Viele Grüße, Christine

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3727
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Zwei Rosetten aus Nordhessen

Beitrag von botanix » 25.03.2020, 22:29

Hallo Christine,
da denke ich doch an Plantago major, die Pflanze ist am austreiben, die Blätter wachsen noch in die Breite.
Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7443
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Zwei Rosetten aus Nordhessen

Beitrag von Anagallis » 25.03.2020, 22:38

Der kurze Fruchtstand paßt doch aber höchstens zu P. media. Es sei denn, er ist abgebrochen.

arolina66
Beiträge: 905
Registriert: 30.05.2007, 21:24
Wohnort: Schauenburg bei Kassel

Re: Zwei Rosetten aus Nordhessen

Beitrag von arolina66 » 26.03.2020, 16:28

Vielen Dank:)
Abgebrochen ist der Samenstand eher nicht, es gab mehrere, die alle so aussahen.
Ich tendiere auch zum Mittleren Wegerich (Plantago media), wenn das von den Blättern passt...
Viele Grüße, Christine

Antworten