Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Sisymbrium sp.

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Svampskogen
Beiträge: 406
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Sisymbrium sp.

Beitrag von Svampskogen » 18.03.2020, 18:42

Hallo zusammen

Am letzten Wochenende habe ich die folgende Pflanze am Fusse des Tourbillons (bei Sion) im Wallis gefunden.
Ich hätte am ehesten eine Sisymbrium-Art vermutet, bin mir aber nicht sicher. Wenn Sisymbrium, dann kommen wohl besonders S. irio und austriacum in Fage. Die beiden traue ich mich ohne Früchte aber nicht zu unterscheiden. S.austriacum kenne ich bislang nur von Balmen in höheren Lagen. Vermutlich käme Sie aber auch in Tieflagen vor (?!).
Über Hilfe würde ich mich freuen (aktuell weiss ich ja nicht, ob ich diese Pflanze 2020 später wieder aufsuchen darf)!

Beste Grüsse
Jonas
Dateianhänge
DSC02084.JPG
DSC02084.JPG (351.87 KiB) 244 mal betrachtet
DSC02086.JPG
DSC02086.JPG (106.32 KiB) 244 mal betrachtet
DSC02089.JPG
DSC02089.JPG (178.56 KiB) 244 mal betrachtet
DSC02085.JPG
DSC02085.JPG (159.82 KiB) 244 mal betrachtet

Andreas Melzer
Beiträge: 44
Registriert: 14.06.2019, 19:19
Wohnort: Nordwest-Sachsen

Re: Sisymbrium sp.

Beitrag von Andreas Melzer » 20.03.2020, 12:56

Hallo Jonas,
oder S. loeselii, wegen des stark behaarten Stängels?
Beste Grüße,
Andreas

Svampskogen
Beiträge: 406
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Re: Sisymbrium sp.

Beitrag von Svampskogen » 20.03.2020, 18:03

Hallo Andreas

Vielen Dank für die Antwort! Daran hatte ich zu Beginn auch gedacht. Ich kenne S. loesellii jedoch (in der Regel) mit deutlich längeren Haaren als hier, ausserdem wäre loesellii auch sehr selten in der Schweiz und verfügt über keine neueren Fundstellen im Wallis (eine ältere aber in der Nähe von St. Léonard).
Aber natürlich wären Früchte sehr hilfreich....mal schauen, ob sich das noch dieses Jahr klären lässt.

Beste Grüsse
Jonas

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3792
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Re: Sisymbrium sp.

Beitrag von Hegau » 21.03.2020, 08:19

Wieso nicht einfach S. officinale? Da passt doch der Blattschnitt ganz gut.

S. loeselli hätte einen abstehend behaarten Stängel, S. irio und austriacum sind praktisch kahl.

Gruß Thomas
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Svampskogen
Beiträge: 406
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Re: Sisymbrium sp.

Beitrag von Svampskogen » 26.03.2020, 11:45

Hallo Thomas

Ja, das könnte sicherlich auch gut sein. Naja, das war wohl wieder der Frühlingseifer (oder Angst vor Ausgangssperren), dass ich eine Brassicaceae ohne Früchte bestimmen wollte ;-)
Auf jeden Fall vielen Dank noch für deine Hilfe!

Lieber Gruss
Jonas

Antworten