Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Nochmal Draba

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Andreas Melzer
Beiträge: 44
Registriert: 14.06.2019, 19:19
Wohnort: Nordwest-Sachsen

Nochmal Draba

Beitrag von Andreas Melzer » 18.03.2020, 14:06

Hallo zusammen,
momentan fällt es schwer, die Hungerblümchen zu übersehen. Auf einem ruderalen Grünstreifen bei Delitzsch/Nordsachsen fand ich diese hier (18.03.2020).
Das Habitusbild zeigt die kurz elliptischen, linsenförmigen Schötchen.
Bild
Also die hier.
Bild
Die Stiele sind fast kahl, die Blätter m. o. w. spatelig. Die Kelchblätter sind kahl.
Bild
Die Blattfläche ist ebenfalls kahl, an den Rändern gibt es einfache und ein paar wenige Gabelhaare. Keine Sternhaare gesehen.
Bild
Bild
Ich gehe optmistisch davon aus, dass dies Draba praecox ist. Bin allerdings nicht ganz up to date; es scheinen ein paar merkwürdige Arten beschrieben worden zu sein, über deren Status man lange grübeln kann. Kommt außer praecox noch was anderes in Frage? Worauf sollte ich dann achten?
Beste Grüße,
Andreas

Kraichgauer
Beiträge: 1999
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Nochmal Draba

Beitrag von Kraichgauer » 18.03.2020, 19:16

Och nö, ich mag jetzt nicht nochmal alles erneut eintippen, was hier schon in zahlreichen anderen Posts geschrieben stand. Schau' mal im Archiv.
Hier deswegen in Kürze: nach der Zytologie teilt man neuerdings drei Arten (majuscula - glabrescens - verna) ein. Die früheren praecox und spathulata sollten besser als Varianten in verna eingeschlossen werden. Nach der früheren Einteilung wäre das tatsächlich mal praecox gewesen.

Gruß, Michael

Andreas Melzer
Beiträge: 44
Registriert: 14.06.2019, 19:19
Wohnort: Nordwest-Sachsen

Re: Nochmal Draba

Beitrag von Andreas Melzer » 19.03.2020, 08:18

Hallo Michael,
herzlichen Dank. Alte Leute brauchen's halt ganz deutlich...
Mal abgesehen davon: Diese Gattung schuf der Teufel, an einem Montag.
Beste Grüße,
Andreas

Antworten