Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Trifolium campestre oder aureum? => Trifolium aureum

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1845
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Trifolium campestre oder aureum? => Trifolium aureum

Beitrag von JarJar » 23.01.2020, 17:00

Hallo miteinander,

ich meine es handelt sich hier um Trifolium campestre oder aureum - welche der beiden Arten könnte es denn sein? Die kaum gestielten Blättchen lassen mich eher zu Trifolium aureum tendieren...

LG und Dank,
Christoph

Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Schwarzwald-Baar-Kreis, NSG Albtrauf-Baar, Magerrasen, 02.08.2011
Dateianhänge
IMG_2996.jpg
IMG_2996.jpg (65.06 KiB) 661 mal betrachtet
IMG_3003.jpg
IMG_3003.jpg (61.54 KiB) 662 mal betrachtet
IMG_3002.jpg
IMG_3002.jpg (44.66 KiB) 662 mal betrachtet
IMG_2997.jpg
IMG_2997.jpg (70.86 KiB) 662 mal betrachtet
IMG_2995.jpg
IMG_2995.jpg (88.26 KiB) 662 mal betrachtet
Zuletzt geändert von JarJar am 24.01.2020, 16:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8032
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Trifolium campestre oder aureum?

Beitrag von Anagallis » 23.01.2020, 17:44

JarJar hat geschrieben:
23.01.2020, 17:00
ich meine es handelt sich hier um Trifolium campestre oder aureum - welche der beiden Arten könnte es denn sein? Die kaum gestielten Blättchen lassen mich eher zu Trifolium aureum tendieren...
Nun, warum fragst Du, wenn Du es doch schon rausgefunden hast? (-; Beachte auch die lanzettlichen Nebenblätter.

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1845
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Trifolium campestre oder aureum?

Beitrag von JarJar » 23.01.2020, 18:15

Naja ich war mir eben nicht sicher... sonst hätte ich ja nicht gefragt ;) Bisher habe ich auch vor allem Trifolium campestre gefunden und sehr selten mal den bei uns schwer zu findenden Trifolium aureum.

Lieben Gruß und Dank,
Christoph

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2661
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Trifolium campestre oder aureum?

Beitrag von abeja » 23.01.2020, 20:14

Wobei ein Forum ja auch von Anfragen lebt und wir alle etwas davon mitnehmen können (meistens) (-; .
Viele Grüße von abeja

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8032
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Trifolium campestre oder aureum?

Beitrag von Anagallis » 24.01.2020, 00:52

Wir flachsen ja auch nur rum. (-;

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3787
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Trifolium campestre oder aureum?

Beitrag von botanix » 24.01.2020, 14:51

Hallo,

Und sonst ist euch nichts aufgefallen?
Trifolium aureum blüht erst deutlich nach campestre und dubium. Siehe Aufnahmedatum 2. August.

Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1845
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Trifolium campestre oder aureum?

Beitrag von JarJar » 24.01.2020, 16:22

Vielen Dank euch allen!
@Peter - tatsächlich habe ich auf dieses Merkmal nicht geachtet. Werde ich in Zukunft. Wobei der Blütezeitraum bei T.aureum von Juni - Juli und der bei T.campestre von Juni - September angegeben wird... ist für mich in dem Fall also alles andere als sicher... (zumal auf der Baar eh alles etwas später dran ist)

LG Christoph

ps. die letzte Geländebeobachtung aus dem MTB (8018/3) stammt laut florabw.de übrigens aus dem Jahr 1987

Antworten