Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Oxalis Sauerklee

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Garibaldi
Beiträge: 1659
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Oxalis Sauerklee

Beitrag von Garibaldi » 27.12.2019, 11:23

Ich hoffe, das geht nicht zu durcheinander, aber ich habe hier verschiedene Pflanzen in einem Beitrag zusammengefasst. Oxalis kann ich oft nicht einordnen, ich erkenne die Nebenblätter nicht, die Pflanzen variieren m.E. stark. Deswegen freue mich über Hilfe beim Sortieren. Weitere Bilder liefere ich gerne nach.

Nachdem ich mich noch einmal intensiv mit den Bildern auseinandergesetzt habe, aktualisiere ich den Beitrag.

Oxalis 1 stammt aus Dresden, ein Unkraut durchsetzter Rasen, hier wuchsen diese grün und rot beblättern Pflanzen nebeneinander. Die roten Blätter erscheinen etwas größer. Meine Vermutung: Oxalis corniculata (rote Blätter) und Oxalis stricta (grüne Blätter)

Oxalis 2 wuchs auf dem Gehweg an einer Friedhofsmauer, Nebenblätter habe ich versucht auszumachen, bin mir da unsicher bei der Zuordnung der Strukturen. Aber die Pflanze besitzt keine "Gelenke" wie Oxalis 3, dazu kommt der aufrechte Wuchs. Das spricht m.E. für Oxalis dillenii.

Oxalis 3 wuchs an einer Straße, die in der Umgebung von Dresden durch Weinberge führt. Hier erkenne ich keine Nebenblätter, die Pflanzen sind ziemlich stark behaart. Man sieht "verdickte Gelenke" (im Unterschied zu Oxalis 2), das spricht m.E. für Oxalis stricta.

Oxalis 4 wuchs auf dem Klinikum-Gelände in DD, hier bin ich mir einigermaßen sicher mit Oxalis corniculata. Die Pflanze bildet am Boden entlang kriechende Sprosse (O. repens und O. corniculata unterscheide ich hier nicht).

Ich freue mich über eine Bestimmunghilfe.
Dateianhänge
Oxalis 1.JPG
Oxalis 1.JPG (224.86 KiB) 578 mal betrachtet
Oxalis 2 .JPG
Oxalis 2 .JPG (161.11 KiB) 578 mal betrachtet
Oxalis 3 a .JPG
Oxalis 3 a .JPG (250.88 KiB) 578 mal betrachtet
Oxalis 3 b .JPG
Oxalis 3 b .JPG (157.92 KiB) 578 mal betrachtet
Oxalis 3 c .JPG
Oxalis 3 c .JPG (157.5 KiB) 578 mal betrachtet
Oxalis 4 O. corniculata.JPG
Oxalis 4 O. corniculata.JPG (225.31 KiB) 578 mal betrachtet

Kraichgauer
Beiträge: 1920
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Oxalis Sauerklee

Beitrag von Kraichgauer » 30.12.2019, 22:37

Ach du je, sieht aus wie leider in meinem Garten. Deine Zuordnungen kann ich - glaube ich - bestätigen. Oxalis dillenii sind die "Bäumchen". O. corniculata gibt es in rot (mittlerweile häufiger) und grün. O. stricta ist arg variabel, da gibt es noch ein paar taxonomische Probleme.

Gruß, Michael

Garibaldi
Beiträge: 1659
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Oxalis Sauerklee

Beitrag von Garibaldi » 02.01.2020, 20:30

Vielen Dank für die Bestätigung, Oxalis werde ich mir auch nochmal im nächsten Jahr angucken. Unklar ist ja schon die Namensgebung: O. stricta ist wohl etwas anderes als O. fontana syn. O europaea, sodass ich meine Pflanzen wohl besser als O. fontana bezeichne (lt. deinem Beitrag hier im Forum: viewtopic.php?f=2&t=26214&p=99700&hilit ... cta#p99700). Ich habe jetzt Pflanzen gefunden, die aussehen wie Bäumchen, aber basal Ausläufer besitzen, also auch O. fontana, daneben gibt es diese fast kriechenden Pflanzen wie in der Mauer in den Meißener Weinbergen.

Kraichgauer
Beiträge: 1920
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Oxalis Sauerklee

Beitrag von Kraichgauer » 06.01.2020, 12:53

Leider habe ich seit dem damaligen Beitrag keine neuen Erkenntnisse zum Thema stricta - fontana bekommen.

Und es wird noch komplizierter: die rote, häufige Form von Oxalis corniculata heißt var. repens (Thunb.) Zucc. und wird von manchen Splittern sogar als eigene Art Oxalis repens betrachtet. Die normale, grüne Form ist dagegen eher selten.

Gruß, Michael

Antworten