Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Gebirgspflanze

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Wilhelm07
Beiträge: 89
Registriert: 12.07.2016, 13:47
Wohnort: Nürnberg

Gebirgspflanze

Beitrag von Wilhelm07 » 21.11.2019, 17:57

Was könnte das sein?
Gruß, Wilhelm
Aufnahme: Geröllhalden unter dem Langkofel-Massiv (Südtirol), 10. Juni 2019
Langkofel-Massiv.jpg
Langkofel-Massiv.jpg (202.44 KiB) 252 mal betrachtet

llischer
Beiträge: 454
Registriert: 05.03.2014, 23:10
Wohnort: Neuenkirch LU

Re: Gebirgspflanze

Beitrag von llischer » 21.11.2019, 18:06

Guten Abend

Das ist Bastard-Hahnenfuss (Ranunculus hybridus).
Freundliche Grüsse
Lukas

Wilhelm07
Beiträge: 89
Registriert: 12.07.2016, 13:47
Wohnort: Nürnberg

Re: Gebirgspflanze

Beitrag von Wilhelm07 » 21.11.2019, 19:33

Danke. Ich hatte wegen der Blätter gedacht, dass es etwas "Besseres" sei.
Gruß, Wilhelm

Flor_alf
Beiträge: 439
Registriert: 04.09.2017, 20:12

Re: Gebirgspflanze

Beitrag von Flor_alf » 21.11.2019, 19:46

Nun ja ob es was "Besseres" ist, hängt vom Blickwinkel ab. In den bayerischen Alpen ist die Art extrem selten, es gibt dort gerade mal drei aktuelle Wuchsorte, alle nicht allzu groß.
Grüße
Alfred

Wilhelm07
Beiträge: 89
Registriert: 12.07.2016, 13:47
Wohnort: Nürnberg

Re: Gebirgspflanze

Beitrag von Wilhelm07 » 21.11.2019, 23:09

Du hast schon Recht. Mir ist die Pflanze, ein Einzelexemplar, in einer relativ kargen Gegend eher aus ästhetischen Gründen aufgefallen. Wir haben an dieser Stelle eigentlich Androsace hausmannii gesucht und gefunden.
Viele Grüße, Wilhelm
Langkofel.jpg
Langkofel.jpg (261.56 KiB) 190 mal betrachtet

Kraichgauer
Beiträge: 1872
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Gebirgspflanze

Beitrag von Kraichgauer » 22.11.2019, 16:05

Also ich kann bestätigen, dass er nicht gerade häufig ist. Ich habe Ranunculus hybridus auf vielen Alpentouren immer nur ganz gelegentlich gefunden. Allerdings steht er dann auch mal an eher "naturfremden" Stellen wie Böschungen unterhalb von Liftstationen, etc.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3769
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Re: Gebirgspflanze

Beitrag von Hegau » 22.11.2019, 16:46

Und am Langkofel auch Ranunculus seguieri gefunden?

Gruß Thomas
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Flor_alf
Beiträge: 439
Registriert: 04.09.2017, 20:12

Re: Gebirgspflanze

Beitrag von Flor_alf » 22.11.2019, 17:17

In Bayern findet man ihn NP Berchtesgaden auch mal an weniger natürlichen Stellen, ansonsten ist er aber in Bayern nur in lückigen natürlichen Mischrasen aus Polster- und Horstsegge zu finden, wobei dort (Ammergebirge bzw. Karwendel) jedesmal Hochlagen-Schafbeweidung stattfindet. Da er als stark giftig gilt, wird er wohl von den Schafen gemieden und kann sich lokal halten.
Grüße Alfred

Antworten