Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Eryngium campestre ? [bestätigt]

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
molufri
Beiträge: 363
Registriert: 15.06.2011, 14:24

Eryngium campestre ? [bestätigt]

Beitrag von molufri » 15.11.2019, 14:03

Hallo an Euch,
habe einige Stellen hier, wo ich regelmäßig Mannstreu finde, von den Insekten sehr begehrt;
dieses Foto war mehr auf die Biene ausgerichtet, hätte aber auch noch andere Bilder, wenn es für Euch wichtig wäre;
also es wächst hier bei mir(Südharz) auf Magerwiese (schieferhaltig), immer so ab Anfang/Mitte August

bräuchte aber eine Sicherheit, weil Eryngium campestre ab Ende 98 besonders geschützt ist
Ist dies die Art, die als Feld-Mannstreu bezeichnet wird ?

ich danke Euch,
herzliche Grüße
Luise
Manntreu-Biene-klP8280224.jpg
1
Manntreu-Biene-klP8280224.jpg (67.26 KiB) 353 mal betrachtet
Zuletzt geändert von molufri am 15.11.2019, 14:57, insgesamt 2-mal geändert.

Kraichgauer
Beiträge: 2320
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Eryngium campestre ?

Beitrag von Kraichgauer » 15.11.2019, 14:26

Ja, das stimmt (Eryngium campestre = Feld-Mannstreu), und ist bei uns eigentlich unverwechselbar. Es gibt bei uns noch ein paar andere Eryngium-Arten als Zierpflanzen, diese verwildern selten, haben aber alle eine +/- bläuliche Blütenfarbe oder viel größere, silbrige Köpfchen.
Die Gattung ist generell (auch am Mittelmeer) bei Insekten äußerst beliebt, wozu wohl auch die Blütezeit im Sommer beiträgt. Offensichtlich haben die Blüten einen so effektiven Geruch, dass eine leuchtende Lock-Farbe nicht notwendig ist.

Gruß, Michael

molufri
Beiträge: 363
Registriert: 15.06.2011, 14:24

Re: Eryngium campestre ?

Beitrag von molufri » 15.11.2019, 14:37

ich danke Dir, Michael; ja ich hab gesehen, daß es noch andere Arten von Mannstreu gibt..deswegen ist es mir wichtig, es genau zu wissen
muß gerade etwas um einen geschützten Landstrich kämpfen, der übelst beweidet wird.. und muß sicher sein, daß diese Art mit im Schutzstatus ist..
o.k.

Vielen Dank ! :-)
Grüße Luise

Kraichgauer
Beiträge: 2320
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Eryngium campestre ? [bestätigt]

Beitrag von Kraichgauer » 15.11.2019, 14:40

Ja, das Elend kenne ich aus der täglichen Naturschutzarbeit gut, auch aus meiner Ecke im Südwesten. Entweder wird gar nicht mehr gepflegt, dann verbuscht alles, oder das Vieh zertrampelt alles...

Gruß, Michael

molufri
Beiträge: 363
Registriert: 15.06.2011, 14:24

Re: Eryngium campestre ? [bestätigt]

Beitrag von molufri » 15.11.2019, 14:56

*

Antworten