Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Glockenblume in den franz. Seealpen

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Horst Schlüter
Beiträge: 2992
Registriert: 11.07.2007, 01:08
Wohnort: Winnenden

Glockenblume in den franz. Seealpen

Beitrag von Horst Schlüter » 30.10.2019, 22:01

Liebe Pflanzenfreunde,
hier habe ich noch eine Beobachtung aus St. Agnès, Seealpen, Frankreich vom 26.08.2019.


Es grüßt
Horst Schlüter
DSC03045 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
DSC03045 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg (215.18 KiB) 483 mal betrachtet
DSC03046 Ausschnitt, Helligkeit, klein.jpg
DSC03046 Ausschnitt, Helligkeit, klein.jpg (194.22 KiB) 483 mal betrachtet
DSC03047 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg
DSC03047 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg (134.78 KiB) 483 mal betrachtet
DSC03048 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
DSC03048 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg (210.2 KiB) 483 mal betrachtet

Jochen943
Beiträge: 979
Registriert: 14.06.2016, 17:53
Wohnort: Oberndorf a.N.

Re: Glockenblume in den franz. Seealpen

Beitrag von Jochen943 » 30.10.2019, 22:30

Die Grundblätter erinnern mich an Campanula cochleariiforma.

Jochen

Kraichgauer
Beiträge: 1875
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Glockenblume in den franz. Seealpen

Beitrag von Kraichgauer » 31.10.2019, 16:56

Keinesfalls cochleariifolia, da passen die Blüten nicht. Das Teil erinnert mich an Campanula rhomboidalis, aber irgendwie ist es nicht haarig genug dafür. Ich hab' blöderweise die Literatur gerade nicht greifbar.

Gruß, Michael

Horst Schlüter
Beiträge: 2992
Registriert: 11.07.2007, 01:08
Wohnort: Winnenden

Re: Glockenblume in den franz. Seealpen

Beitrag von Horst Schlüter » 31.10.2019, 21:05

Hallo,
allerbesten Dank für die Beiträge. Zur Behaarung möchte ich anmerken:
https://www.infoflora.ch/de/flora/campa ... dalis.html

Wie gut diese Seite ist, kann ich allerdings nicht beurteilen.

Es grüßt
Horst
Zuletzt geändert von Horst Schlüter am 01.11.2019, 02:57, insgesamt 1-mal geändert.

Marlies
Beiträge: 137
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Glockenblume in den franz. Seealpen

Beitrag von Marlies » 01.11.2019, 01:31

https://www.infoflora.ch/de/flora/campa ... dalis.html
sagt allerdings auch 'Grundständige Blätter zur Blütezeit nicht mehr vorhanden', Blumen in Schwaben sagt 'meist nicht mehr'. Die Grundblätter auf den Fotos erfreuen sich aber bester Gesundheit. Und dann dieser karge, felsige Standort.... Aber zu Campanula cochleariifolia hatte ja Michael schon was geschrieben.
Horst, du musst dich noch gedulden. Gruß von Marlies

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7197
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Glockenblume in den franz. Seealpen

Beitrag von Anagallis » 01.11.2019, 09:09

Die Angaben auf Infoflora (= Flora Helvetica) sollte man nicht auf die Goldwaage legen.

Kraichgauer
Beiträge: 1875
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Glockenblume in den franz. Seealpen

Beitrag von Kraichgauer » 01.11.2019, 12:35

Das Problem ist: wenn ich die (übrigens sehr schönen) Photos in Mittelmeerflora schlüssle, wo eigentlich alle Campanulas von da unten drin sein sollten, komme ich immer bei rhomboidalis raus... Damit bin ich aber auch nicht wirklich glücklich.
Gegen cochleariifolia spricht übrigens auch der robuste, vielblütige Stängel.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3769
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Re: Glockenblume in den franz. Seealpen

Beitrag von Hegau » 01.11.2019, 13:41

Ich wäre für Campanula macrorhiza.
http://luirig.altervista.org/flora/taxa ... macrorhiza

Gruß Thomas
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Kraichgauer
Beiträge: 1875
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Glockenblume in den franz. Seealpen

Beitrag von Kraichgauer » 02.11.2019, 16:41

Au ja, das ist sehr viel überzeugender. Bin 100% einverstanden. Gruß Michael

Horst Schlüter
Beiträge: 2992
Registriert: 11.07.2007, 01:08
Wohnort: Winnenden

Re: Glockenblume in den franz. Seealpen

Beitrag von Horst Schlüter » 02.11.2019, 21:33

Hallo,
an Thomas vielen Dank für die Bestimmung und allen Danke ich für die Beiträge. Ich finde das so viel spannender und interessanter als wenn nur sofort eine artgenau Bestimmung gebracht wird.Schließlich lernt man so mehr dazu.
Es grüßt
Horst

Antworten