Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Carex davalliana Davall-Segge

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Garibaldi
Beiträge: 1643
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Carex davalliana Davall-Segge

Beitrag von Garibaldi » 24.10.2019, 23:06

Diesmal etwas aus Bayern, Nähe Oberammergau, Aufnahme Anfang Juni 2019, Standort an einem kleinen Bachlauf. Ich nehme an eine Segge, weil ich meine zu erkennen, dass der Stängel beblättert ist.. Ich habe dort an mind. zwei Stellen Davalls Segge Carex davalliana gefunden, das ist wohl nicht, die Pflanzen waren weiter, wohingegen diese gerade anfängt zu blühen. Was ist das? Über eine Bestimmung freue ich mich.
Dateianhänge
C4.JPG
C4.JPG (169.89 KiB) 347 mal betrachtet
C3.JPG
C3.JPG (172.83 KiB) 347 mal betrachtet
C2.JPG
C2.JPG (295.83 KiB) 347 mal betrachtet
C1.JPG
C1.JPG (287.43 KiB) 347 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Garibaldi am 25.10.2019, 07:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7250
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Unbekannte Segge (?) aus Bayern

Beitrag von Anagallis » 25.10.2019, 01:51

Garibaldi hat geschrieben:
24.10.2019, 23:06
Ich habe dort an mind. zwei Stellen Davalls Segge Carex davalliana gefunden, das ist wohl nicht
Wieso nicht? Klar ist sie das, ein Männchen, um genau zu sein.

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3701
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Unbekannte Segge (?) aus Bayern

Beitrag von botanix » 25.10.2019, 06:47

Hallo,

„ein Männchen“ ?
Nur Narben, keine Staubbeutel, war wohl schon spät 😴

Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Garibaldi
Beiträge: 1643
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Carex davalliana Davall-Segge

Beitrag von Garibaldi » 25.10.2019, 07:53

Danke :-) Mir ist schon aufgefallen, dass ich manches mal richtig liege, aber meinem Ergebnis nicht so wirklich traue. Das ändert sich hoffentlich noch. VG Oliver

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7250
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Carex davalliana Davall-Segge

Beitrag von Anagallis » 25.10.2019, 09:23

Zweihäusige Carex gibt's ja nicht wirklich viele.
botanix hat geschrieben:
25.10.2019, 06:47
Nur Narben, keine Staubbeutel, war wohl schon spät 😴
Die sind schon abgefallen. (-;

Antworten