Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

-> Panicum capillare

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7197
Registriert: 11.08.2014, 22:59

-> Panicum capillare

Beitrag von Anagallis » 24.10.2019, 00:05

23.10.2019, Karlsruhe, Ruderal zwischen Waidweg und Hermann-Schneider-Allee

Ist das P. hilm... oder doch bloß P. capillare? Viel mehr als die vertrockneten Blütenstände war nicht da, und das Bischen vorhandenes Grün ist leider auf dem Heimtransport verloren gegangen.
http://m.osmtools.de/index.php?mlon=8.3 ... =4&zoom=15

@OG1: Bei Bedarf könnte ich Dir auch den Beleg schicken.
Dateianhänge
panicum-1.jpg
panicum-1.jpg (157.3 KiB) 246 mal betrachtet
panicum-2.jpg
panicum-2.jpg (76.24 KiB) 246 mal betrachtet
panicum-3.jpg
panicum-3.jpg (80.65 KiB) 246 mal betrachtet
panicum-4.jpg
panicum-4.jpg (98.67 KiB) 246 mal betrachtet
panicum-5.jpg
panicum-5.jpg (60.13 KiB) 246 mal betrachtet

OG_1
Beiträge: 520
Registriert: 24.03.2008, 22:45

Re: -> Panicum capillare

Beitrag von OG_1 » 24.10.2019, 08:11

Hallo,
das ist Panicum capillare. Panicum hillmanii hat deutlich breitere Ährchen, die (ähnlich wie bei P. barbipulvinatum) zu zweit an den Spitzen der Rispenäste stehen (wegen kürzerer Ährchenstiele). Außerdem fehlt den Früchten das typische halbmondförmige Schwellgewebe.

Viele Grüße
Uwe

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7197
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: -> Panicum capillare

Beitrag von Anagallis » 24.10.2019, 09:05

Danke für die Informationen!
OG_1 hat geschrieben:
24.10.2019, 08:11
Außerdem fehlt den Früchten das typische halbmondförmige Schwellgewebe.
Gibt's irgendwo ein Bild, auf dem man das erkennen kann?

Kraichgauer
Beiträge: 1875
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: -> Panicum capillare?

Beitrag von Kraichgauer » 24.10.2019, 16:44

Hier ist der Referenzartikel mit sehr guten Farbbildern:
http://www.botanik-sw.de/BAS/module/wor ... %BCgin.pdf

Gruß MIchael

OG_1
Beiträge: 520
Registriert: 24.03.2008, 22:45

Re: -> Panicum capillare?

Beitrag von OG_1 » 24.10.2019, 17:25

Ich schicke mal eines meiner Bilder von Panicum hillmanii, auf dem man das halbmondförmige Schwellgewebe am Grund der Spelzfrucht ganz gut erkennt. Bei Panicum capillare findet sich höchstens ein Ansatz davon, aber kein so ausgeprägtes Band.
2940_4.jpg
Panicum hillmanii
2940_4.jpg (41.81 KiB) 197 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7197
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: -> Panicum capillare?

Beitrag von Anagallis » 24.10.2019, 17:56

Danke für das Foto.

Wenn von "halbmondförmig" die Rede ist, ist dann die Form einer Mondsichel gemeint oder ein Halbkreis?

OG_1
Beiträge: 520
Registriert: 24.03.2008, 22:45

Re: -> Panicum capillare?

Beitrag von OG_1 » 24.10.2019, 18:04

"Halbmondförmig" bedeutet üblicherweise in der Form einer Mondsichel.
Uwe

Antworten