Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Anthemis Hundskamille aus Berlin

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Garibaldi
Beiträge: 1643
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Anthemis Hundskamille aus Berlin

Beitrag von Garibaldi » 20.10.2019, 19:54

Ich habe noch mehr Fragen und Bilder zu Hundskamillen. Diese beiden Pflanzen Anthemis A und Anthemis B sind aus Berlin, Aufnahmen Ende Mai 2019.

Ich meine mich zu erinnern, dass Anthemis A relativ geruchlos war im Unterschied zu Anthemis B. Deswegen denke ich, dass es sich um 2 verschiedene Arten handelt, auch gibt es mehr oder weniger gute Aufnahmen von den Spreublättern. Trotzdem komme ich nicht weiter.

Anthemis A könnte A. austriaca sein, wobei ich nicht sicher bin, ob die überhaupt in Berlin schon nachgewiesen wurde, aber sie stand an einem S-Bahn-Gleis, wo mehr oder weniger alles verschleppt sein kann und / oder als Wildblumeneinsaat wachsen kann. Nach Bildvergleich halte ich aber auch A. arvensis für möglich.

Anthemis B wuchs an einer Böschung, auch im Bahnhofsumfeld, hier gilt eigentlich die gleiche Auffindsituation, hier vermute ich nochmals Anthemis ruthenica, die in Berlin verbreitet sein soll. Die Pflanze ist dunkler grün.

Die Bilder Anthemis B hänge ich in einer Antwort an.
Dateianhänge
Anthemis A 5.JPG
Anthemis A 5.JPG (137 KiB) 339 mal betrachtet
Anthemis A 4.JPG
Anthemis A 4.JPG (102.9 KiB) 339 mal betrachtet
Anthemis A 3.JPG
Anthemis A 3.JPG (131.94 KiB) 339 mal betrachtet
Anthemis A 2.JPG
Anthemis A 2.JPG (120.52 KiB) 339 mal betrachtet
Anthemis A 1.JPG
Anthemis A 1.JPG (106.15 KiB) 339 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Garibaldi am 21.10.2019, 21:35, insgesamt 7-mal geändert.

Garibaldi
Beiträge: 1643
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: 2 X Anthemis Hundskamille

Beitrag von Garibaldi » 20.10.2019, 19:55

Noch Anthemis B.
Dateianhänge
Anthemis B5.JPG
Anthemis B5.JPG (140.59 KiB) 337 mal betrachtet
Anthemis B4.JPG
Anthemis B4.JPG (130.84 KiB) 337 mal betrachtet
Anthemis B3.JPG
Anthemis B3.JPG (114.78 KiB) 337 mal betrachtet
Anthemis B2.JPG
Anthemis B2.JPG (105.55 KiB) 337 mal betrachtet
Anthemis B1.JPG
Anthemis B1.JPG (130.48 KiB) 337 mal betrachtet

Marlies
Beiträge: 169
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: 2 X Anthemis Hundskamille aus Berlin ?

Beitrag von Marlies » 21.10.2019, 18:21

Pflanze A ist für mich stinknormale A. arvensis, nicht A. austriaca. Blüht letztere nicht auch erst später?

Garibaldi
Beiträge: 1643
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: 2 X Anthemis Hundskamille aus Berlin ?

Beitrag von Garibaldi » 21.10.2019, 21:33

Vielen Dank für die Hilfe! Ich verschiebe die Bestimmung auf nächstes Jahr, mit meinen Bildern geht es hier nicht weiter; ist doch komplizierter als ich dachte mit der Gattung und ich muss mir das nochmal live angucken.

Antworten