Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Lepidium ruderale? Nein --> Berteroa incana

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Jochen943
Beiträge: 981
Registriert: 14.06.2016, 17:53
Wohnort: Oberndorf a.N.

Lepidium ruderale? Nein --> Berteroa incana

Beitrag von Jochen943 » 11.10.2019, 23:03

Hallo!!

Diese Kresse bringt mich zur Verzweiflung. Vor 2 Tagen photographiert. Standort: Ruderalfläche neben einer Straße in Lüneburg, Niedersachsen. Ich komme immer auf Lepidium ruderale, aber das kommt laut Blumen in Schwaben in Niedersachen nicht vor. Was ist die Alternative? Oder welche Details sollte ich noch einmal photographieren?

(1) zeigt eine ältere, sparrige Pflanze
(2)-(4) zeigen junge Pflanzen
(5) Früchte einer älteren Pflanze

Mit Dank im Voraus
Jochen
Dateianhänge
(1) DSC00281.JPG
Habitus, sparrig
(1) DSC00281.JPG (134.29 KiB) 243 mal betrachtet
(2) DSC00265.JPG
von der Seite
(2) DSC00265.JPG (71.19 KiB) 243 mal betrachtet
(3) DSC00293.JPG
Blüten
(3) DSC00293.JPG (62.44 KiB) 243 mal betrachtet
(4) DSC00290.JPG
Blätter
(4) DSC00290.JPG (54.74 KiB) 243 mal betrachtet
(5) DSC00284.JPG
Früchte
(5) DSC00284.JPG (46.49 KiB) 243 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Jochen943 am 12.10.2019, 10:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7252
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Lepidium ruderale?

Beitrag von Anagallis » 12.10.2019, 00:26

Jochen943 hat geschrieben:
11.10.2019, 23:03
Diese Kresse bringt mich zur Verzweiflung.
Weil's keine ist. Guck' mal bei Berteroa incana.

Jochen943
Beiträge: 981
Registriert: 14.06.2016, 17:53
Wohnort: Oberndorf a.N.

Re: Lepidium ruderale? Nein --> Berteroa incana

Beitrag von Jochen943 » 12.10.2019, 10:16

Herzlichen Dank. Wir waren gerade zu Besuch in Lüneburg. Bei uns am oberen Neckar habe ich sie noch nie gesehen.

Jochen

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3701
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Lepidium ruderale? Nein --> Berteroa incana

Beitrag von botanix » 12.10.2019, 22:33

Hallo Jochen,

ein paar Anmerkungen:
Bei Blumen in Schwaben steht nirgends "kommt in Niedersachsen nicht vor", sondern Niedersachsen: nicht gefährdet. Außerdem unter Verbreitung in Deutschland: Nordwesten...ziemlich selten.
Die Verbreitung lässt sich besser über floraweb.de feststellen: http://floraweb.de/webkarten/karte.html?taxnr=3372
Nutzt natürlich alles nichts, weil die falsche Art.
Da du schon Blumen in Schwaben nennst, frage ich mich wie du beim Vergleich der Fotos auf Lepidium ruderale kommst. Die Grundblätter sind nicht 2-fach gefiedert, die Früchte haben einen Griffel der die Frucht deutlich überragt (Lepidium ruderale: in einer Ausbuchtung, diese nicht überragend) und es sind doch auffällige weiße Kronblätter vorhanden, die Lepidium ruderale gänzlich fehlen.
Hättest du mit dem Rothmaler 2, Gattungsschlüssel Brassicaceae (Kreuzblütler) bestimmt, so wäre der Bestimmungsgang ziemlich einfach gewesen:
1 - Meerrettich kann aufgrund seiner großen Blätter ausgeschlossen werden, also zu 2, hier über die Alternative: Reife Frucht kleiner 3x so lang wie breit zum Unterschlüssel Schötchenfrüchtige Brassicaceae. Hier über 1* Kronblätter (fast) gleichgroß zu 3. Hier wieder die Alternative 3* Kronblätter weiß zu 19: Kronblätter gespalten, weiter mit 20: Stängel blattlos, 3-15 cm hoch, Blütezeit 3-4 - Draba verna agg. [trifft alles nicht zu], also zu 20*: Stängel beblättert, 20-60 cm hoch, Blütezeit 6-10: Berteroa incana. Dort ist auch nachzulesen, dass die Art in Ost-Niedersachen verbreitet ist, in West-Niedersachen nur zerstreut vorkommt.
Natürlich geht es nicht immer so einfach, aber mit etwas Übung kommt man bald recht zuverlässig zum Ziel und kann mit dem Rothmaler 3 - Atlasband das Bestimmungsergebnis überprüfen bzw. im Forum bestätigen lassen.
Ernsthaft, manchmal kommt mir die Empfehlung des Rothmaler wie Eulen nach Athen tragen vor ... :?

Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Antworten