Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Unbekannte Brassicacea

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Jochen943
Beiträge: 922
Registriert: 14.06.2016, 17:53
Wohnort: Oberndorf a.N.

Unbekannte Brassicacea

Beitrag von Jochen943 » 07.09.2019, 22:39

Hallo!

Diese Brassicacea habe ich heute photographiert. Standort: Eine feuchte Waldwiese bei Königsfeld zusammen mit Sumpf-Vergißmeinnicht. Trotz dieser auffallenden Schoten mit dem langen Stiel, habe ich sie im Rothmaler nicht identifizieren können. Die Blätter sind lang und schmal. Kann mir jemand helfen?

Mit Dank im Voraus
Jochen
Dateianhänge
DSC09177.JPG
DSC09177.JPG (47.9 KiB) 164 mal betrachtet
DSC09175 Brassicacea.JPG
DSC09175 Brassicacea.JPG (49.47 KiB) 164 mal betrachtet
DSC09176.JPG
DSC09176.JPG (56.45 KiB) 164 mal betrachtet
DSC09179.JPG
DSC09179.JPG (50.49 KiB) 164 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7041
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Unbekannte Brassicacea

Beitrag von Anagallis » 08.09.2019, 00:23

Keine Bilder von Habitus und Grundblättern?

Kraichgauer
Beiträge: 1748
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Unbekannte Brassicacea

Beitrag von Kraichgauer » 08.09.2019, 10:04

Cardaminopsis arenosa ssp. arenosa. Mit den Grundblättern wäre es sehr viel einfacher gewesen.

Auf Ruderalfluren aller Art mittlerweile recht weit verbreitet, vor allem auf Bahnhöfen und an Wegen. In diesem Fall vielleicht mit Saatgut für einen Wildacker verschleppt.

Anhängend noch ein Bild, wie sie "vollständig" aussieht.

Gruß, Michael
Dateianhänge
Cardaminopsis arenosa ssp arenosa RBf Nürnberg Langwasser G1.jpg
Cardaminopsis arenosa ssp arenosa RBf Nürnberg Langwasser G1.jpg (164.7 KiB) 122 mal betrachtet

Jochen943
Beiträge: 922
Registriert: 14.06.2016, 17:53
Wohnort: Oberndorf a.N.

Re: Unbekannte Brassicacea

Beitrag von Jochen943 » 08.09.2019, 12:44

Ich war heute noch einmal an dieser Stelle und habe neue Photos gemacht. Ich tippe jetzt auf Arabidopsis thaliana.

Jochen
Dateianhänge
DSC09213 (1).JPG
Habitus
DSC09213 (1).JPG (66.57 KiB) 104 mal betrachtet
DSC09211 (2).JPG
Grundblätter
DSC09211 (2).JPG (114.99 KiB) 104 mal betrachtet
DSC09208 (3).JPG
Stängelblätter
DSC09208 (3).JPG (121.69 KiB) 104 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7041
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Unbekannte Brassicacea

Beitrag von Anagallis » 08.09.2019, 13:15

Jochen943 hat geschrieben:
08.09.2019, 12:44
Ich tippe jetzt auf Arabidopsis thaliana.
Nöpp. Erstens blüht sie im zeitigen Frühjahr und zweitens ist sie viel zierlicher und die Blüten kleiner.

Kraichgauer
Beiträge: 1748
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Unbekannte Brassicacea

Beitrag von Kraichgauer » 08.09.2019, 13:18

Passt doch alles mit Cardaminopsis arenosa, auch die stark behaarten, leierförmigen Blätter. Gruß, Michael

Jochen943
Beiträge: 922
Registriert: 14.06.2016, 17:53
Wohnort: Oberndorf a.N.

Re: Unbekannte Brassicacea

Beitrag von Jochen943 » 08.09.2019, 15:57

Herzlichen Dank für die Aufklärung.

Jochen

Antworten