Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Gras in Ufernähe - Agrostis capillaris?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Dennis Rupprecht
Beiträge: 448
Registriert: 13.01.2015, 19:36
Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Gras in Ufernähe - Agrostis capillaris?

Beitrag von Dennis Rupprecht » 12.08.2019, 18:42

Hallo!

Bayern,
Fundort: Ein Gebiet mit vielen zur Fischzucht genutzten Teichen. Die Gruppe wächst an einem Waldrand, schattig und feucht. Der nächste Teich liegt etwa 2m entfernt.

Es ist etwa 40cm hoch. Knickig aufsteigend und aufrecht wachsend. Ausläufer hab ich nicht ausmachen können. Die untersten Rispenäste stehen zu dritt.
Einzige Behaarung ist geringfügig an den Rispenästen. Nun die Grannen - sind das Grannen oder einfach nur die Spelzen-Spitzen?
Die einzelnen Ährchen sind 2mm lang. Und die Blätter haben eine Breite von 5mm, die Ligula ist 1mm lang. Geblüht hat es im Juni-Juli.

Am ehesten würde ich auf Agrostis capillaris tippen. Die rote Färbung fehlt womöglich weil der Standort die meiste Zeit des Tages im Schatten liegt.

Grüße,
Dennis
Dateianhänge
forum ligula.jpg
forum ligula.jpg (68.01 KiB) 127 mal betrachtet
forum gras habitus.jpg
forum gras habitus.jpg (141.62 KiB) 127 mal betrachtet
forum gras blütenstand.jpg
forum gras blütenstand.jpg (76.12 KiB) 127 mal betrachtet
forum gras blatt.jpg
forum gras blatt.jpg (49.84 KiB) 127 mal betrachtet
forum gras ährchen.jpg
forum gras ährchen.jpg (79.6 KiB) 127 mal betrachtet

Dennis Rupprecht
Beiträge: 448
Registriert: 13.01.2015, 19:36
Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Re: Gras in Ufernähe - Agrostis capillaris?

Beitrag von Dennis Rupprecht » 21.08.2019, 15:39

Hallo!
Hebe das Thema einmal an.

Grüße,
Dennis

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3707
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Re: Gras in Ufernähe - Agrostis capillaris?

Beitrag von Hegau » 21.08.2019, 20:19

Agrostis ist 1blütig, kann also nicht sein.

Kann es sein, dass die Fotos von verschiedenen Arten stammen? Das oberste Foto (Blatthäutchen) zeigt wohl Deschampsia cespitosa (wellblechartiges Blattrelief). Das Blattfoto zeigt dagegen ein sehr breites, glattes Blatt.
Dann sehe ich Ährchen-Fotos mit spitzen (Deschampsia cespitosa?) und mit stumpfen Deckspelzen (Poa palustris?)

Wahrscheinlich ist dieser Mischmasch der Grund, warum sich noch keiner geäußert hat..

Gruß Thomas
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Dennis Rupprecht
Beiträge: 448
Registriert: 13.01.2015, 19:36
Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Re: Gras in Ufernähe - Agrostis capillaris?

Beitrag von Dennis Rupprecht » 22.08.2019, 10:43

Hallo Thomas!

Deschampsia cespitosa und die Gattung Poa hielt ich beim Durchschlüsseln auch für möglich.
Oje - Also ich kann mich erinnern, dass bei 1 Exemplar die Ähre vom Aussehen gegenüber den Anderen Pflanzen abwich. Deswegen hab ich dieses Exemplar außen vor gelassen, und die Blütenfotos von der selben Ähre gemacht. Der Rest stammt von verschiedenen Pflanzen.

Das Ligula-Foto habe ich etwas später gemacht, als die Früchte schon reif waren und die Pflanzen eingingen. Da gab es keine grünen Blätter mehr.

Aber wenns nicht anders geht, dann schau ich halt im nächsten Jahr nochmal dorthin.

Grüße,
Dennis

Antworten