Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Rhinanthus glacialis?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
walross_01
Beiträge: 637
Registriert: 29.03.2014, 18:32
Wohnort: Oberalm/ Salzburg

Rhinanthus glacialis?

Beitrag von walross_01 » 04.08.2019, 19:07

grüß Euch :)

20190804, Sankt Gilgen am Wolfgangsee, Wegesrand, Kalkstein als Boden

zum Grannen- Klappertopf hingeschlüsselt - anhand der Bilder:
2019-08-04 07-28-16.jpg
2019-08-04 07-28-16.jpg (411.62 KiB) 192 mal betrachtet
2019-08-04 07-28-32.jpg
2019-08-04 07-28-32.jpg (158.85 KiB) 192 mal betrachtet
danke,

Hans
Zuletzt geändert von walross_01 am 04.08.2019, 20:15, insgesamt 1-mal geändert.

Jochen943
Beiträge: 903
Registriert: 14.06.2016, 17:53
Wohnort: Oberndorf a.N.

Re: Rhinanthus glacialis

Beitrag von Jochen943 » 04.08.2019, 19:32

Wie steht es mit dem Großen Klappertopf (Rhinanthus serotinus)?

Jochen

Benutzeravatar
walross_01
Beiträge: 637
Registriert: 29.03.2014, 18:32
Wohnort: Oberalm/ Salzburg

Re: Rhinanthus glacialis ?

Beitrag von walross_01 » 04.08.2019, 20:15

hmm, die großen Klappertöpfe, die ich bisher sah, habe ich anders in Erinnerung ...größer auch.

Garibaldi
Beiträge: 1488
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Rhinanthus glacialis?

Beitrag von Garibaldi » 04.08.2019, 21:15

Ich kann nicht so richtig erkennen, ob der Schlund geschlossen ist, geschlossen R. serotinus, offen dann u.a. R. glacialis. Hier im Forum gibt es einen Schlüssel: viewtopic.php?f=11&t=30889&p=119076&hil ... el#p119076

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 6983
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Rhinanthus glacialis?

Beitrag von Anagallis » 04.08.2019, 23:29

Bei den R. glacialis, die ich bisher gesehen habe, sind die Grannen der Tragblätter viel länger.

Benutzeravatar
walross_01
Beiträge: 637
Registriert: 29.03.2014, 18:32
Wohnort: Oberalm/ Salzburg

Re: Rhinanthus glacialis?

Beitrag von walross_01 » 05.08.2019, 14:50

danke Euch - trotz des Schlüssels tu ich mir schwer - ich hab in den schlechten Bildern einen Ausschnitt gefunden, der vielleicht zur Bestimmung betragen könnte ...
2019-08-04 07-28-48.jpg
2019-08-04 07-28-48.jpg (182.33 KiB) 112 mal betrachtet
sonst ist es halt Klappertopf :)

vielen Dank, liebe Grüße,

Hans

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 6983
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Rhinanthus glacialis?

Beitrag von Anagallis » 05.08.2019, 15:42

R. glacialis.

Benutzeravatar
walross_01
Beiträge: 637
Registriert: 29.03.2014, 18:32
Wohnort: Oberalm/ Salzburg

Re: Rhinanthus glacialis?

Beitrag von walross_01 » 10.08.2019, 11:23

danke :)

Antworten