Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Seifenkraut und Akanthus

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
walross_01
Beiträge: 637
Registriert: 29.03.2014, 18:32
Wohnort: Oberalm/ Salzburg

Seifenkraut und Akanthus

Beitrag von walross_01 » 03.08.2019, 18:20

guten Abend,

Seifenkraut gefunden am Flußufer bei Hallein, Akanthus gefunden im Laubwald bei Bad Vigaun an der Taugl / Naturschutzgebiet, beide 20190803, beide den Akanthus mollus (richtig?) sah ich hier noch nie, das gewöhnliche Seifenkraut (richtig?) noch nie in dieser Phase - schön ist das:)
2019-08-02 19-06-29.jpg
2019-08-02 19-06-29.jpg (70.81 KiB) 162 mal betrachtet
2019-08-03 12-17-55.jpg
2019-08-03 12-17-55.jpg (117.29 KiB) 162 mal betrachtet
2019-08-03 12-18-11.jpg
2019-08-03 12-18-11.jpg (106.95 KiB) 162 mal betrachtet
2019-08-03 12-18-23.jpg
2019-08-03 12-18-23.jpg (101.83 KiB) 162 mal betrachtet
2019-08-03 12-37-53.jpg
2019-08-03 12-37-53.jpg (288.12 KiB) 162 mal betrachtet
liebe Grüße,

Hans

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7042
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Seifenkraut und Akanthus

Beitrag von Anagallis » 03.08.2019, 22:43

Saponaria officinalis stimmt.

Den Blattschnitt des Acanthus erkenne ich nicht richtig. Es sieht eher nach A. hungaricus aus. (A. mollis schreibt sich mit 'i'.)

Benutzeravatar
walross_01
Beiträge: 637
Registriert: 29.03.2014, 18:32
Wohnort: Oberalm/ Salzburg

Re: Seifenkraut und Akanthus hungaricus

Beitrag von walross_01 » 04.08.2019, 18:47

danke Anagallis,

hungaricus wird wohl stimmen, hab denn Blattschnittausschnitt vergößert ...

... bloß, wie kommt diese Zierpflanze (laut Flora.de) mitten in ein geschütztes Gebiet44
2019-08-03 12-37-53.jpg
2019-08-03 12-37-53.jpg (320.98 KiB) 103 mal betrachtet
liebe Grüße,

Hans

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7042
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Seifenkraut und Akanthus hungaricus

Beitrag von Anagallis » 04.08.2019, 23:22

walross_01 hat geschrieben:
04.08.2019, 18:47
... bloß, wie kommt diese Zierpflanze (laut Flora.de) mitten in ein geschütztes Gebiet44
Mal abgesehen von der Verwilderungsmöglichkeit gibt es immer wieder Idioten - man könnte sie auch Kriminelle nennen - die in Naturschutzgebieten Zierpflanzen ansalben. (Ich kenne in unserer Gegend mehrere Gebiete, wo irgendwer illegal ein Eckchen als seinen Privatgarten oder Hundefriedhof abgezwackt hat und dort alles mögliche Ziergedöns anbaut.)

Benutzeravatar
walross_01
Beiträge: 637
Registriert: 29.03.2014, 18:32
Wohnort: Oberalm/ Salzburg

Re: Seifenkraut und Akanthus

Beitrag von walross_01 » 05.08.2019, 14:54

:) - danke, das wirds natürlich sein ... nichts destrotrotz find ich das Kraut ziemlich cool.

liebe Grüße,

Hans

Antworten