Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

gelbe kleine, z.T. stachelige Blütenpflanze

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Gartenmarie
Beiträge: 67
Registriert: 06.06.2019, 19:53
Wohnort: Rheinebene

gelbe kleine, z.T. stachelige Blütenpflanze

Beitrag von Gartenmarie » 28.07.2019, 18:27

Wer kann bei der Bestimmung dieser Pflanzen bitte helfen?
Beide Pflanzen sind nur ca. 15 cm groß. Die eine Pflanze hat stachelige Blätter, die andere kleinere, nicht stachelige Blätter. Die Blüten sind bei beiden gelb.
Freue mich über jeden Tipp. Vielen Dank!
P1590130.JPG
P1590130.JPG (89.77 KiB) 243 mal betrachtet
P1590129.JPG
P1590129.JPG (171.89 KiB) 243 mal betrachtet
P1590128.JPG
P1590128.JPG (86.51 KiB) 243 mal betrachtet
P1590142.JPG
P1590142.JPG (191.61 KiB) 241 mal betrachtet

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2332
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: gelbe kleine, z.T. stachelige Blütenpflanze

Beitrag von abeja » 28.07.2019, 21:05

Hallo,
die obere Pflanze ist eine Gänsedistel, Sonchus spec.
Da müsste man sich die Blätter genauer anschauen, ich tippe auf Kohl-Gänsediste, Sonchus oleraceus.

http://www.blumeninschwaben.de/Zweikeim ... stel.htm#5

Bei der zweiten Pflanze halte ich mich heraus. Bei Korblütern bitte immer die Blüte auch von der Seite fotografieren (Hüllblätter) und die Blätter so, dass man den Blattschnitt, Behaarung, Bedrüsung usw. besser erkennen kann ... auch ob Grundblätter und Stängelblätter unterschiedlich geformt sind.
Viele Grüße von abeja

Aries
Beiträge: 54
Registriert: 27.05.2019, 12:23

Re: gelbe kleine, z.T. stachelige Blütenpflanze

Beitrag von Aries » 28.07.2019, 21:20

Hallo,
Sonchus asper würde ich vermuten.
Und Calendula officinalis.

LG Aries

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 996
Registriert: 05.09.2004, 08:41
Wohnort: Dreieich

Re: gelbe kleine, z.T. stachelige Blütenpflanze

Beitrag von Robert » 28.07.2019, 21:57

Die oberen beiden Bilder zeigen ganz klar Sonchus oleraceus. Bei Sonchus asper wären die hier spitzen, abstehenden Blattöhrchen rund und an den Stengel gepresst, vgl. z. B. http://www.blumeninschwaben.de/Zweikeim ... stel.htm#4. Mit freundlichen Grüßen, Robert.

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2332
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: gelbe kleine, z.T. stachelige Blütenpflanze

Beitrag von abeja » 28.07.2019, 23:30

Calendula ... die Pflanze kam mir auch irgendwie bekannt vor, aber es hat nicht geklingelt und ich hatte keine Lust zu suchen.
Aber ist es nicht eher Calendula arvensis?

http://www.blumeninschwaben.de/Zweikeim ... lume.htm#1
Viele Grüße von abeja

Gartenmarie
Beiträge: 67
Registriert: 06.06.2019, 19:53
Wohnort: Rheinebene

Re: gelbe kleine, z.T. stachelige Blütenpflanze

Beitrag von Gartenmarie » 30.07.2019, 18:28

Ganz herzlichen Dank für die vielen Antworten, und auch für die super Hinweise mit Links zum Nachlesen und vergleichen!
Für mich ist auch sehr interessant, dass es versch. Ringelblumen, also auch Acker-Ringelblumen gibt. Die Calendula officinalis habe ich auf jeden Fall im Garten, habe ich im Frühsommer identifiziert. Die jetzt blühenden Blüten, haben auf mich etwas kleiner gewirkt. Habe sie deshalb nicht als Calendula erkannt, zumal die größeren nicht mehr zum Vergleichen blühen. Super, das geballte Fachwissen hier im Forum mit ahnungslosen aber sehr interessierten Teilnehmern wie mir zu teilen ;) . Danke vielmals. Marie

Antworten