Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Orchidee in feuchter Wiese

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Horst Schlüter
Beiträge: 3193
Registriert: 11.07.2007, 01:08
Wohnort: Winnenden

Orchidee in feuchter Wiese

Beitrag von Horst Schlüter » 12.07.2019, 23:27

Liebe Pflanzenfreunde,
die Lieblingsbeschäftigung von vielen Pflanzenfreunden, nir fehlt da der Zugang in jeglicher Hinsicht. Die Bilder sind vor allem farblich immer katastrophal und ichnhabe keinen Ansatz, wie ich mit einem Blick auf das richtige Detail, die Pflanzen wenigstens grob einordnen kann.

Am Rande des NSG Neuhauser Moos-Mollenweiher photographierte ich diese Pflanze und hoffe auf Hilfe.

22.06.2019 bei Vogt, RV, Baden-Württemberg

Es grüßt
Horst Schlüter
DSC01826 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg
DSC01826 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg (281.44 KiB) 544 mal betrachtet
_DSC0604 Ausschnitt, Licht, Schärfe, klein.jpg
_DSC0604 Ausschnitt, Licht, Schärfe, klein.jpg (151.51 KiB) 544 mal betrachtet
_DSC0606 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
_DSC0606 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg (123.93 KiB) 544 mal betrachtet
_DSC0607 Ausschnitt, Licht, Schärfe, klein.jpg
_DSC0607 Ausschnitt, Licht, Schärfe, klein.jpg (141.21 KiB) 544 mal betrachtet
_DSC0608 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
_DSC0608 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg (113.18 KiB) 544 mal betrachtet
_DSC0610 Licht, Schärfe, klein.jpg
_DSC0610 Licht, Schärfe, klein.jpg (198.67 KiB) 544 mal betrachtet

spaceduck
Beiträge: 20
Registriert: 19.04.2019, 07:43

Re: Orchidee in feuchter Wiese

Beitrag von spaceduck » 18.07.2019, 18:19

Männliches Knabenkraut (Orchis mascula)

Krautwiggl
Beiträge: 27
Registriert: 14.09.2017, 16:15
Kontaktdaten:

Re: Orchidee in feuchter Wiese

Beitrag von Krautwiggl » 18.07.2019, 18:31

Dactylorhiza auf jeden Fall
... und dann noch der ultimative Bestimmungsschlüssel:
Sieht Ihre Pflanze so aus? ( ) Ja ( ) Nein ( ) Weiß nicht

UHU
Beiträge: 182
Registriert: 18.06.2008, 22:33

Re: Orchidee in feuchter Wiese

Beitrag von UHU » 20.07.2019, 20:27

Hallo Horst,

in erster Linie kommen nur zwei Arten in Frage:
Dactylorhiza majalis --> Funddatum eigentlich zu spät und Blätter zu schmal
Dactylorhiza traunsteineri --> Datum eher ein bisschen früh für den Zustand der Blüten, Blätter etwas zu breit. Allerdings würde hier der Sporn sehr gut passen.
Die ungefleckten Bätter können bei beiden Arten vorkommen.
Ich tendiere für eine etwas ungünstig gestandene (schattig ?) D. majalis. Ich weiß auch gar nicht, ob es traunsteineri in der Gegend gibt.
Allerdings bin ich mir nicht hundertprozentig sicher. Insofern wäre eine Nachsuche in der nächsten Saison auf eventuell ähnliche Pfkanzen nicht ganz uninteressant.

Schöne Grüße!

Uwe

Benutzeravatar
orchidee
Beiträge: 1340
Registriert: 16.02.2008, 19:04
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Orchidee in feuchter Wiese

Beitrag von orchidee » 21.07.2019, 13:22

Hallo Uwe,

so recht glücklich bin ich nicht mit Deiner Zuschreibung. Einig bin ich mit Dir, dass eigentlich nur majalis oder traunsteineri in Frage kommen.
Für traunsteineri sprechen die Form des Sporns, der oben rot überlaufene Stängel; dagegen die Dicke des Stängels und die doch recht breiten Blätter.
Für majalis der dicke Stängel; dagegen die Form und Breite der Blätter, der lockere Blütenstand und der nach unten gerichtete Sporn.

Es spricht fast mehr für traunsteineri, aber sehr fundiert ist keine der Aussagen.

Schöne Grüße

Ernst

Horst Schlüter
Beiträge: 3193
Registriert: 11.07.2007, 01:08
Wohnort: Winnenden

Re: Orchidee in feuchter Wiese

Beitrag von Horst Schlüter » 21.07.2019, 20:55

Hallo an alle,
es hat ja doch recht lange gedauert, bis sich jemand aus der Deckung gewagt hat. Jetzt freue ich mich, daß doch noch eine rege Diskussion zustande kommt. Leider kann ich nun nichts zur Erhellung beitragen, denn beide Arten kommen in diesem Quadranten vor.
Wenn aber die augenscheinlichen Eigenschaften so sind, daß sie zu beiden Arten passen bzw. nicht passen, dann frage ich mich, ob es sich nicht um einen Hybriden handelt, habe aber keine Ahnung, in wie weit es zu diesen beiden Arten überhaupt Hybriden gibt.
Es grüßt dankend
Horst

Antworten