Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Ist das eine Cordylie Obtecta oder Drachenbaum?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Robert1000
Beiträge: 80
Registriert: 27.06.2019, 10:08

Ist das eine Cordylie Obtecta oder Drachenbaum?

Beitrag von Robert1000 » 07.07.2019, 23:09

Hallo Forum Mitglieder - ist das eine Cordylie oder ein Drachenbaum...?!
Fundort: SãoMiguel - Azoren /Terra Nostra Park
IMG_20190707_210425.jpg
IMG_20190707_210425.jpg (164.69 KiB) 459 mal betrachtet
Danke Robert

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3155
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Ist das eine Cordylie Obtecta oder Drachenbaum?

Beitrag von Hortus » 07.07.2019, 23:31

Hallo,
bitte mit Yucca elephantipes vergleichen.
Viele Grüße Hortus

Robert1000
Beiträge: 80
Registriert: 27.06.2019, 10:08

Re: Ist das eine Cordylie Obtecta oder Drachenbaum?

Beitrag von Robert1000 » 08.07.2019, 12:43

Danke Robert 👍

Vroni
Beiträge: 95
Registriert: 26.06.2019, 18:11
Wohnort: Zentralschweizer Voralpenrand

Re: Ist das eine Cordylie Obtecta oder Drachenbaum?

Beitrag von Vroni » 08.07.2019, 15:20

Hallo zusammen

Kann man das irgendwie begründen? Ich glaube, das könnten die gleichen Pflanzen sein, die ich in Barcelona angeschaut hatte und nicht für Yucca (elephantipes) gehalten hatte.

LG
Vroni

Vroni
Beiträge: 95
Registriert: 26.06.2019, 18:11
Wohnort: Zentralschweizer Voralpenrand

Re: Ist das eine Cordylie Obtecta oder Drachenbaum?

Beitrag von Vroni » 08.07.2019, 17:23

Nochmal hallo

Es lässt mich nicht in Ruhe… Nach eingehendem Betrachten des Fotos sowie einem kurzen Besuch auf den Azoren ;) stelle ich fest, dass wir auf dem Bild ja zwei Pflanzen sehen. Rechts hinter der zentralen Persönlichkeit versteckt sich ein ähnlich aussehende, aber doch deutlich andere Pflanze.

Das Inventar des Parks konsultiert, verbuchen diese Cordyline australis sowie Dracaena draco in ihrem Bestand (aber keine Yucca). Einen ähnlichen Habitus hätte noch Pandanus utilis.

Gibt es vielleicht ein Foto (Ausschnitt) auf dem die Stämme besser zu erkennen sind?

LG
Vroni

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3155
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Ist das eine Cordylie Obtecta oder Drachenbaum?

Beitrag von Hortus » 08.07.2019, 20:14

In der Pflanzenliste des Parks (http://www.parqueterranostra.com/de-de/ ... othek.aspx) sind in der Rubrik "Sträucher" drei Yucca-Arten , darunter Yucca elephantipes, aufgeführt.
Viele Grüße Hortus

Vroni
Beiträge: 95
Registriert: 26.06.2019, 18:11
Wohnort: Zentralschweizer Voralpenrand

Re: Ist das eine Cordylie Obtecta oder Drachenbaum?

Beitrag von Vroni » 08.07.2019, 21:52

Ui, sorry, bei den Sträuchern hatte ich nicht geschaut! Aber womit identifizierst du nun die gezeigte Pflanze als Yucca?

LG
Vroni

Robert1000
Beiträge: 80
Registriert: 27.06.2019, 10:08

Re: Ist das eine Cordylie Obtecta oder Drachenbaum?

Beitrag von Robert1000 » 09.07.2019, 14:16

IMG_20190707_150355.jpg
IMG_20190707_150355.jpg (223.83 KiB) 379 mal betrachtet
Ich werde morgen versuchen eine genauere Aufnahme zu machen.

Robert1000
Beiträge: 80
Registriert: 27.06.2019, 10:08

Re: Ist das eine Cordylie Obtecta oder Drachenbaum?

Beitrag von Robert1000 » 09.07.2019, 18:53

Ich habe jetzt am Kreisverkehr noch so eine Pflanze gefunden. Aufgefallen ist mir, dass die Blüte nicht diese typischen Glöcken einer Yucca sind sondern
eher so wie bei einer Cordyline.... ???!
IMG_20190709_164604.jpg
IMG_20190709_164604.jpg (147.9 KiB) 363 mal betrachtet
IMG_20190709_164631.jpg
IMG_20190709_164631.jpg (122.4 KiB) 363 mal betrachtet
IMG_20190709_162419.jpg
IMG_20190709_162419.jpg (112.07 KiB) 363 mal betrachtet
Hilft das weiter?

Cordyline australis oder Cordyline obtecta oder yuccas elephantipes ..der
Dracaena draco hat andere Früchte zur Zeit
IMG_20190707_162327.jpg
IMG_20190707_162327.jpg (79.65 KiB) 362 mal betrachtet

Vroni
Beiträge: 95
Registriert: 26.06.2019, 18:11
Wohnort: Zentralschweizer Voralpenrand

Re: Ist das eine Cordylie Obtecta oder Drachenbaum?

Beitrag von Vroni » 09.07.2019, 20:56

Ja, die Kreisverkehrpflanze sieht auch für mich passend zu Cordyline australis aus. Blüten sehen wir da zwar keine mehr, es sind ja schon Früchte, aber auch die haben definitiv nichts mit Yucca zu tun.

Das komplette Erscheinungsbild stimmt für mich dann auch mit der Terra-Nostra-Pflanze überein, sodass ich diese ebenfalls als Cordyline australis ansprechen würde.

Nette Dracaena draco (die im Gegensatz zu den im anderen Posting gezeigten durch mehrere Blühzyklen schon schön verzweigt ist). :)

LG
Vroni

Robert1000
Beiträge: 80
Registriert: 27.06.2019, 10:08

Re: Ist das eine Cordylie Obtecta oder Drachenbaum?

Beitrag von Robert1000 » 10.07.2019, 19:00

Ich habe noch so eine Pflanze gefunden aber mit Blüten und die sehen aus wie Yucca - Blüten.
Jetzt bin ich ganz verwirrt. Ich erkenne einfach nicht die Unterschiede ... hat die "Cordyline australis" auch weisse Blüten?! ...
IMG_20190710_164159.jpg
IMG_20190710_164159.jpg (166.93 KiB) 335 mal betrachtet
IMG_20190710_164436.jpg
IMG_20190710_164436.jpg (130.62 KiB) 335 mal betrachtet
IMG_20190710_164424.jpg
IMG_20190710_164424.jpg (113.25 KiB) 335 mal betrachtet
IMG_20190710_164215.jpg
IMG_20190710_164215.jpg (143 KiB) 335 mal betrachtet
IMG_20190710_164345.jpg
IMG_20190710_164345.jpg (166.27 KiB) 335 mal betrachtet
IMG_20190710_164249.jpg
IMG_20190710_164249.jpg (130.54 KiB) 335 mal betrachtet

Robert1000
Beiträge: 80
Registriert: 27.06.2019, 10:08

Re: Ist das eine Cordylie Obtecta oder Drachenbaum?

Beitrag von Robert1000 » 10.07.2019, 19:15

Bei der folgenden Pflanze steht Cordyline australis an geschrieben:
IMG_20190710_140843.jpg
IMG_20190710_140843.jpg (202.01 KiB) 331 mal betrachtet

Robert1000
Beiträge: 80
Registriert: 27.06.2019, 10:08

Re: Ist das eine Cordylie Obtecta oder Drachenbaum?

Beitrag von Robert1000 » 11.07.2019, 12:09

Ich werde mal beobachten wie die alle blühen... und dann die Fotos posten ...

Vroni
Beiträge: 95
Registriert: 26.06.2019, 18:11
Wohnort: Zentralschweizer Voralpenrand

Re: Ist das eine Cordylie Obtecta oder Drachenbaum?

Beitrag von Vroni » 11.07.2019, 13:46

Hallo Robert

Ja, diese Geschöpfe verwirren mich auch immer wieder und ich weiss sie nicht so recht zu unterscheiden, wenn nur Stamm und Blätter zu sehen sind. Jedoch ist die Blüte von Yucca ganz klar von Cordyline oder Dracaena zu unterscheiden. Wie du selber richtig erkannt hast, besitzen Yucca glöckchenförmige Blüten. Hier siehst du Blüten einer Cordyline. Zwar auch weiss, aber ganz anders vom gesamten Blütenstand (erinnert an Palmen) und den einzelnen Blüten her.

Dein letztes Exemplar ist gleich nochmal verwirrend. Sehr kurze Blätter, kleine Blattschöpfe, ein schlankes, doch sehr (unregelmässig) verzweigtes Gesamtbild … Erinnert mich ja naiv eher an gewisse Dracaena. Und hat auch gewisse Ähnlichkeit mit der kleineren Terra-Nostra-Pflanze rechts hinten. Schade, dass der Fuss nicht zu sehen ist.

(…)

Ich hab nun mal etwas nachgelesen über Cordyline und deren Wachstumsverhalten. Dieses «Horstartige», das bei der (grossen) Terra-Nostra-Pflanze im Eingangsposting sowie bei der Kreisverkehrpflanze zu sehen ist, ist ein typisches Wuchsbild von Cordyline. Sie ist in der Lage, aus der «Keule», welche als eine Art Rhizom zu verstehen ist, immer neue Schosse auszubilden. Solange die «Keule» lebt, lebt die Pflanze und regeneriert sich z. B. bei Sturmschaden o.ä. Bei der Kreisverkehrpflanze bestätigt auch der Blütenstand die Zugehörigkeit zu Cordyline. Bei der Art halte ich mich aber zurück, das bedarf eines eingehenderen Studiums der Gattung.

Das abweichende Aussehen der letzten Pflanze muss nicht bedeuten, dass es es sich nicht auch um Cordyline handelt. Wie ich vor allem in Zusammenhang mit Dracaena (draco) gelesen habe, ist die äussere Form — ob gedrungen und eher breit oder mehr schlank und hoch — plausiblerweise — stark von der unmittelbaren Umgebung abhängig ist. Steht die Pflanze umgeben von anderem (Pflanzen oder Objekte), was ihr den Platz und das Licht streitig macht, geht’s rauf in die Höhe. Steht sie aber allein auf weiter Flur und hat ein uneingeschränktes Lichtangebot, kann sie sich Längenwachstum sparen und sich lieber gemütlich ausbreiten. Verzweigungen entstehen mit der Blüte: Je öfter ein Exemplar schon geblüht hat, desto verzweigter ist es. Das Alter, in dem erste Blüten erscheinen, scheint in einem Zusammenhang mit dem Lichtangebot zu stehen.

Unter dem Strich bedeutet dies, dass zwei gleich alte Exemplare derselben Spezies durch unterschiedliche Umweltbedingungen komplett verschieden aussehen können: eine klein, breit, stark verzeigt, die andere schlank, hoch und unverzweigt.

Robert, es ist einfach nicht einfach mit deinen Pflanzen! ;) Zu allem dazu kommt ja noch, dass die allerwenigsten einheimische Flora sind (gibt es auf den Azoren scheinbar nur noch sehr beschränkt), sondern irgendwelche aus der ganzen Welt eingeführten, von Menschen kultivierte Pflanzen. So kann man nicht mal anhand des Standorts die Auswahl eingrenzen …

Ich les dann mal weiter. Schon lange von ihnen irgendwie genervt, interessieren mich diese Baumartigen Spargelgewächse halt doch … ;)

LG
Vroni

Robert1000
Beiträge: 80
Registriert: 27.06.2019, 10:08

Re: Ist das eine Cordylie Obtecta oder Drachenbaum?

Beitrag von Robert1000 » 13.07.2019, 09:55

Danke Vroni - ich bin heute wieder dort und werdere Fotos davon machen lg. Robert

Antworten