Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Welche Erle?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Scanner
Beiträge: 24
Registriert: 16.03.2009, 18:12

Welche Erle?

Beitrag von Scanner » 18.06.2019, 22:19

Hallo,

Kann jemand anhand der Blätter sagen, ob es sich hier um eine Schwarz-, Grün- oder Grauerle handelt?
IMG_6182.JPG
IMG_6182.JPG (164.71 KiB) 272 mal betrachtet
IMG_6186.JPG
IMG_6186.JPG (89.12 KiB) 272 mal betrachtet

Ich habe die Bilder ein wenig aufgehellt, damit man überhaupt etwas erkennen kann. Mod.

Scanner
Beiträge: 24
Registriert: 16.03.2009, 18:12

Re: Welche Erle?

Beitrag von Scanner » 18.06.2019, 22:29

Danke im Voraus :)

jake001
Beiträge: 3303
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Welche Erle?

Beitrag von jake001 » 18.06.2019, 22:33

Da sollte iene Bestimmung recht aussichtslos sein ...
Abegesehen davon, dass ich -obwohl ich den Fundort nicht kenne- kaum glaube, dass es eine Grünerle ist, kommen noch weitere Erlen in Siedlungsgebiet in Frage, z.B. Alnus cordata.

Scanner
Beiträge: 24
Registriert: 16.03.2009, 18:12

Re: Welche Erle?

Beitrag von Scanner » 18.06.2019, 22:55

Oh sorry, der Fundort ist Süd-NRW (Köln-Bonner Raum)

jake001
Beiträge: 3303
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Welche Erle?

Beitrag von jake001 » 18.06.2019, 23:05

Straßen-Baum? Am Bachufer?

Scanner
Beiträge: 24
Registriert: 16.03.2009, 18:12

Re: Welche Erle?

Beitrag von Scanner » 18.06.2019, 23:24

Direkt am Ufer eines Baches bzw. schon fast im Wasser könnte man sagen

Scanner
Beiträge: 24
Registriert: 16.03.2009, 18:12

Re: Welche Erle?

Beitrag von Scanner » 19.06.2019, 07:24

Was ich noch vergessen hatte: die Blätter stammen von einem Baum, der letzte Woche durch den Sturm umgeknickt wurde. Von dem Ast den ich abgesagt hatte, habe ich die Rinde entfernt, worauf sich Holz und Rinde leicht rötlich verfärbt haben.

jake001
Beiträge: 3303
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Welche Erle?

Beitrag von jake001 » 19.06.2019, 08:34

Spricht imho alles für Schwarz-Erle. Wäre super, wenn du noch "Früchte" finden könntest ...
bei älteren Bäumen hängen die meist noch aus dem Vorjahr dran. Es würde auch eine reichen, die am Boden liegt oder in eine Astgabel gefallen ist ... die Größe wäre ein gutes Indiz.

Scanner
Beiträge: 24
Registriert: 16.03.2009, 18:12

Re: Welche Erle?

Beitrag von Scanner » 19.06.2019, 10:39

Ich schaue nachher nochmal, ob es da vielleicht noch Früchte gibt.
Wobei: mittlerweile bin ich der Meinung, es kann nur Schwarzerle sein, weil:
die Blätter - sowohl von Grünerle als auch Grauerle - haben eine vollkommen andere Form als die,
die ich hier fotografiert habe.

Zum Vergleich hier:

Blatt Grünerle
https://www.google.com/imgres?imgurl=ht ... mrc&uact=8

Blatt Grauerle
https://www.google.com/imgres?imgurl=ht ... mrc&uact=8

Blatt Schwarzerle
https://www.google.com/imgres?imgurl=ht ... mrc&uact=8

jake001
Beiträge: 3303
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Welche Erle?

Beitrag von jake001 » 19.06.2019, 11:20

Scanner hat geschrieben:
19.06.2019, 10:39
Ich schaue nachher nochmal, ob es da vielleicht noch Früchte gibt.
Wobei: mittlerweile bin ich der Meinung, es kann nur Schwarzerle sein, weil:
die Blätter - sowohl von Grünerle als auch Grauerle - haben eine vollkommen andere Form als die,
die ich hier fotografiert habe.
Die Grau-Erle kenn ich selber gar nicht.

Grün-Erle kann es eigentlich grundsätzlich nicht sein ... ich hab gestern Abend bissel komisch geschrieben (auch in anderen Threads) ... eigentlich lag folgendem Satz in meinem ersten Post zugrunde, dass die Grün-Erle im Gebirge an der oberen Baumgrenze vorkommt. Und ich habe geraten, dass du dort warst.
jake001 hat geschrieben:
18.06.2019, 22:33
Abegesehen davon, dass ich -obwohl ich den Fundort nicht kenne- kaum glaube, dass es eine Grünerle ist, [...]
---
Scanner hat geschrieben:
19.06.2019, 10:39
Zum Vergleich hier: [...]
Bildervergleich im Internet ist immer eine heikle Sache ... darauf sollte man sich nicht verlassen.

Scanner
Beiträge: 24
Registriert: 16.03.2009, 18:12

Re: Welche Erle?

Beitrag von Scanner » 23.06.2019, 18:10

Huhu,

Jetzt versuche ich es nochmal. Die bekannten schwarzen Knospen der Erle waren auf dem Boden schon verteilt; allerdings bei anderen Erlen und nicht bei der, um die es mir geht. Habe selbst beim genauen Hinschauen nichts in den Bäumen entdecken können..
Zuletzt geändert von Scanner am 24.06.2019, 14:46, insgesamt 1-mal geändert.

Scanner
Beiträge: 24
Registriert: 16.03.2009, 18:12

Re: Welche Erle?

Beitrag von Scanner » 23.06.2019, 18:15

Hoffentlich kann man dieses Mal genug erkennen ;)

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2332
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Welche Erle?

Beitrag von abeja » 23.06.2019, 22:12

Hallo,
mit den Blättern kann es nur Alnus glutinosa sein (Schwarz-Erle).
Bei den neuen Bildern erkennt man eigentlich nur, dass da etwas Baumartiges am Wasser steht ;) ... Ohne Blätter kann man die Erlen auch an Knospen (Form, ob gestielt oder nicht, klebrig oder nicht usw.) und Früchten (wie gestielt) auseinanderhalten.

http://www.blumeninschwaben.de/Hauptgruppen/erle.htm#5
Viele Grüße von abeja

Antworten