Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Dactylorhiza traunsteineri (Kalkquellmoor Oberammergau)?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7099
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Dactylorhiza traunsteineri (Kalkquellmoor Oberammergau)?

Beitrag von Anagallis » 17.06.2019, 15:32

14.6.2019, Kalkquellmoor bei Oberammergau

Ist Dactylorhiza traunsteineri hier richtig?
Dateianhänge
dactylorhiza-1.jpg
dactylorhiza-1.jpg (45.41 KiB) 184 mal betrachtet
dactylorhiza-2.jpg
dactylorhiza-2.jpg (54.29 KiB) 184 mal betrachtet
dactylorhiza-3.jpg
dactylorhiza-3.jpg (79.24 KiB) 184 mal betrachtet

Benutzeravatar
Lilgish
Beiträge: 236
Registriert: 11.03.2011, 11:57
Wohnort: Münsterland

Re: Dactylorhiza traunsteineri (Kalkquellmoor Oberammergau)?

Beitrag von Lilgish » 17.06.2019, 16:52

Hallo Anagallis,
Oberammergau scheint in diesem Jahr beliebt zu sein.
Zu Deiner Pflanze: Da ist wegen des rötlichen Stengels auf jeden Fall traunsteineri mit drin. Allerdings ist die Pflanze recht vielblütig und die Blätter eher etwas zu breit für eine reine traunsteineri. Ich vermute daher, das da noch eine andere Art als Hybride beteiligt ist.
Vielleicht kann der User "Orchidee" dazu noch eine Einschätzung abgeben.

Grüsse
Lilgish

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7099
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Dactylorhiza traunsteineri (Kalkquellmoor Oberammergau)?

Beitrag von Anagallis » 17.06.2019, 21:36

Als Partner käme vielleicht D. incarnata in Frage, das dort auch gerade blüht?

Benutzeravatar
orchidee
Beiträge: 1310
Registriert: 16.02.2008, 19:04
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Dactylorhiza traunsteineri (Kalkquellmoor Oberammergau)?

Beitrag von orchidee » 18.06.2019, 00:47

Bin auch der Meinung, dass das ein Bastard ist mit einem Elternteil traunsteineri.
Aber wegen der Blattbreite denke ich eher an majalis als Partner, auch weil die für incarnata typischen Blattenden, die auch bei Bastarden meist erhalten bleiben, hier nicht vorhanden sind.

schöne Grüße

Ernst

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7099
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Dactylorhiza traunsteineri (Kalkquellmoor Oberammergau)? -> cf. D. traunsteineri x majalis

Beitrag von Anagallis » 18.06.2019, 01:17

Dort stehen zur Zeit jedenfalls sehr viele solche Pflanzen, deren Blütenfarbe eigentlich zu hell für traunsteineri ist.

Benutzeravatar
orchidee
Beiträge: 1310
Registriert: 16.02.2008, 19:04
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Dactylorhiza traunsteineri (Kalkquellmoor Oberammergau)?

Beitrag von orchidee » 18.06.2019, 12:49

Verwechselst Du nicht etwas? lapponica hat dunkle Blüten, traunsteineri hat eine hellpurpurne Lippe.

Schöne Grüße

Ernst

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7099
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Dactylorhiza traunsteineri (Kalkquellmoor Oberammergau)?

Beitrag von Anagallis » 18.06.2019, 21:33

Puh, ich kenne nur die Bilder von Flora-De und von dem Informationsschild im Gebiet. Da sahen die Blüten gegenüber der ziemlich hellen D. incarnata sehr dunkel aus.

Antworten