Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Bienenmagnet

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Boris999
Beiträge: 2
Registriert: 11.06.2019, 04:29

Bienenmagnet

Beitrag von Boris999 » 11.06.2019, 04:43

Ich bin kein Botaniker, nicht mal ein Hobbyist. Vielleicht kann mir hier jemand eine Frage beantworten: Vor einigen Jahren hat sich auf einem meiner Balkonkästen eine Pflanze wild eingesät, die dann drei Jahre nacheinander wiedergekommen ist. Das grandiose an der Pflanze war, dass sie Bienen und Hummeln angelockt hat, über den Sommer war eigentlich immer wenigstens eine davon mit den Blüten der Pflanze beschäftigt. Leider kann ich die Pflanze nicht wissenschaftlich beschreiben, also unwissenschaftlich: sie war voll ausgewachsen ca. einen halben Meter groß, sie bestand aus sehr vielen, dünnen Zweigen, und an diesen wuchsen sehr viele, vielleicht 80 bis 100, kleine, blaue Blüten.

Falls einer von euch eine Idee hat, was das für eine Pflanze war, so dass ich sie wieder anpflanzen kann, würde ich mich sehr freuen.

AndreasG.
Beiträge: 857
Registriert: 01.02.2008, 17:42
Wohnort: Vogtland

Re: Bienenmagnet

Beitrag von AndreasG. » 11.06.2019, 06:15

Borretsch vielleicht?

Kraichgauer
Beiträge: 1624
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Bienenmagnet

Beitrag von Kraichgauer » 11.06.2019, 18:02

Echium vulgare? Perovskia atriplicifolia? Mit der Beschreibung geht eigentlich kaum was... Wie groß waren die "kleinen" Blüten? Gruß, Michael

Boris999
Beiträge: 2
Registriert: 11.06.2019, 04:29

Re: Bienenmagnet

Beitrag von Boris999 » 11.06.2019, 22:45

Danke erst mal für die Ideen--aber es ist weder Echium vulgare noch Borretsch. Die Blüten waren circa so groß, wie eine 1-Cent Münze.

jake001
Beiträge: 3167
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Bienenmagnet

Beitrag von jake001 » 11.06.2019, 22:50

Phaselia ist zwar nicht blau ....

AndreasG.
Beiträge: 857
Registriert: 01.02.2008, 17:42
Wohnort: Vogtland

Re: Bienenmagnet

Beitrag von AndreasG. » 12.06.2019, 08:13

Salbei, Rosmarin?

Wenn du einen Bienenmagnet für den Balkonkasten brauchst, kann ich Thymian empfehlen. Der hat zwar weiße Blüten, sieht aber hübsch aus und man kann ihn sogar essen. Mehrjährig ist er auch und dazu winterhart.

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1059
Registriert: 15.10.2011, 13:42
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Bienenmagnet

Beitrag von Ursula » 12.06.2019, 10:12

Hallo Borris
Kannst Du vielleicht ein Foto von Deiner Pflamze einstellen? Das würde die Bestimmung sehr vereinfachen, auch wenn sie noch keine Blüten tragen würde. ;)
Liebe Grüsse
Ursula

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 6833
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Bienenmagnet

Beitrag von Anagallis » 12.06.2019, 10:44

Dünne Zweige und viele kleine Blüten? Linum austriacum oder eine andere Art der Gattung?

Antworten