Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Orchis aus Kreta 01

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Wolfstrapp
Beiträge: 2505
Registriert: 07.06.2008, 15:22
Wohnort: 86459 Deubach

Orchis aus Kreta 01

Beitrag von Wolfstrapp » 23.06.2008, 18:53

Hallo,
bei den Orchis kenne ich mich bereits besser aus als bei den Ophrys. Deshalb wage ich es, eine Bestimmung abzugeben und bitte um Überprüfung.
Mit freundlichen Grüßen
Wolfstrapp
Dateianhänge
Orchis-boryi02_Knabenkraut-Borys_Katharo-Ebene_2007-04-27.JPG
Orchis-boryi02_Knabenkraut-Borys_Katharo-Ebene_2007-04-27.JPG (43.47 KiB) 745 mal betrachtet
Barlia-robertiana01_Knabenkraut-Riesen-_Elounda_2007-04-17.JPG
Barlia-robertiana01_Knabenkraut-Riesen-_Elounda_2007-04-17.JPG (68.01 KiB) 745 mal betrachtet
Anacamptis-pyramidalis01_Pyramidenorchis_Ierapetra_2006-04-27.JPG
Anacamptis-pyramidalis01_Pyramidenorchis_Ierapetra_2006-04-27.JPG (48.62 KiB) 745 mal betrachtet

Benutzeravatar
orchidee
Beiträge: 1319
Registriert: 16.02.2008, 19:04
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Orchis aus Kreta 01

Beitrag von orchidee » 23.06.2008, 20:12

Hallo Wolstrapp,

Barlia robertiana und Anacamptis pyramidalis sind richtig, Orchis boryi nicht. Bei boryi sind die seitlichen Sepalen nach oben geklappt und die Lippe ist rundlich; wenn dreilappig, dann bilden die Seitenlappen mit dem Mittellappen doch eine runde oder leicht trapezförmige Lippenform.
Dein Bild zeigt eine etwas aus der Reihe fallende Orchis quadripunctata, auch wenn es deutlich mehr als 4 Punkte sind.

Schöne Grüße

Ernst

Benutzeravatar
RalfJ
Beiträge: 878
Registriert: 15.11.2007, 16:57
Wohnort: Großschirma (Sachsen)

Re: Orchis aus Kreta 01

Beitrag von RalfJ » 24.06.2008, 00:58

Hallo Wolfstrapp, hallo Ernst,

die Orchis von der Katharo-Ebene ist Mitglied eines sehr variablen Hybrid-Schwarms zwischen Orchis anatolica s.str. und O. quadripunctata, genannt Orchis x sezikiana, die sich an der Arealgrenze zwischen den beiden nahe verwandten Arten ausbildet. In Zypern und Anatolien hat O. x sezikiana Orchis quadripunctata völlig verdrängt und kommt ohne diese Elternart vor. Deshalb wird sie auch als eigene Art bzw. Unterart gesehen. Auf Kreta machen die Bestände dieser Sippe aber einen genetisch instabilen Eindruck. Speziell die abgebildete Pflanze steht näher bei Orchis quadripunctata.

Differenzierende Merkmale gegen Orchis quadripunctata sind vor allem die 6-8 dicken Punkte auf der Lippe, gegen Orchis anatolica die kürzere Lippe, der dünnere Sporn und die wenigeren, dicken Punkte auf der Lippe.

Auf Kreta kommt O. x sezikiana vor allem Im Dikti-Gebirge vor, wo sie häufiger als die Elternarten und speziell O. quadripunctata ist, und klingt im Thripti-Gebirge aus. Weiter im Westen fehlt sie. Ebenso fehlen von Orchis anatolica belegte Angaben westlich des Dikti-Gebirges. Die ähnliche Orchis sitiaca ist durch ihr Vorkommen auf sauren Substraten (Phyllit-Quarzit, Serpentinit) ökologisch zumindest in West- und Zentral-Kreta scharf getrennt von den Kalkpflanzen O. anatolica und O. quadripunctata, kommt dort neben O. quadripunctata vor und scheint an diesen Hybridschwärmen nicht beteiligt.

Viele Grüße

Ralf

Benutzeravatar
orchidee
Beiträge: 1319
Registriert: 16.02.2008, 19:04
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Orchis aus Kreta 01

Beitrag von orchidee » 24.06.2008, 01:14

Hallo Ralf,

Du hast recht. Nachdem ich meine Antwort weggeschickt hatte, kam mir auch der Gedanke an Orchis x sezikiana, vor allem wegen der großen Punkte. In der Türkei ist der nach oben stehende Sporn meist ein einfaches Merkmal für dieses Taxon.

Viele Grüße

Ernst

Wolfstrapp
Beiträge: 2505
Registriert: 07.06.2008, 15:22
Wohnort: 86459 Deubach

Re: Orchis aus Kreta 01

Beitrag von Wolfstrapp » 24.06.2008, 23:11

Hallo Ralf, hallo Ernst,
gehe ich richtig in der Annahme, dass ich noch ein paar Beispiele für den Artenreichtum von O. x sezikiana habe?
Mit freundlichen Grüßen
Wolfstrapp
Dateianhänge
Orchis03_Katharo-Ebene_2007-04-27__Botanik-Griechenland_Katharo-Ebene.JPG
Orchis03_Katharo-Ebene_2007-04-27__Botanik-Griechenland_Katharo-Ebene.JPG (44.29 KiB) 636 mal betrachtet
Orchis02_Katharo-Ebene_2007-04-27__Botanik-Griechenland_Katharo-Ebene.JPG
Orchis02_Katharo-Ebene_2007-04-27__Botanik-Griechenland_Katharo-Ebene.JPG (52.72 KiB) 636 mal betrachtet
Orchis01.JPG
Orchis01.JPG (48.15 KiB) 638 mal betrachtet

Benutzeravatar
orchidee
Beiträge: 1319
Registriert: 16.02.2008, 19:04
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Orchis aus Kreta 01

Beitrag von orchidee » 25.06.2008, 00:22

Hallo Wolfstrapp,

eher nicht richtig.
Orchis 3 -die Farbe ist aber nicht echt, zu blau- halte ich für Orchis quadripunktata; ich sehe keinen Einfluß von Orchis anatolica.

Die Orchis 2 eher auch Orchis quadripunktata -hättest Du ein Bild der Blätter, wäre es klarer, sie müßten kräftige schwarze Flecken haben; die Blätter von Orchis anatolica sind meist nicht so intensiv gefleckt, die von Orchis boryi gar nicht-. Sie könnte aber auch in der Ahnenreihe etwas anatolica haben -große runde Lippe-.

Die dritte halte ich für Orchis boryi (runde kaum geteilte Lippe, Sepalen und Petalen andeutungsweise einen Helm bildend, Sepalen gestreift). Letzte Klarheit würde eine nicht voll erblühte Pflanze bringen, den Orchis boryi hat wie Orchis simia eine umgekehrte Aufblühfolge von oben nach unten.

Schöne Grüße

Ernst

Wolfstrapp
Beiträge: 2505
Registriert: 07.06.2008, 15:22
Wohnort: 86459 Deubach

Re: Orchis aus Kreta 01

Beitrag von Wolfstrapp » 25.06.2008, 18:54

Hallo Ernst,
mehr Blatt als links unten habe ich nicht. Aber ich habe in der bisherigen Diskussion schon des öfteren bemerkt, dass das einem Spezialisten reicht.
Mit freundlichen Grüßen
Wolfstrapp
Dateianhänge
Orchis04_Katharo-Ebene_2007-04-27__Botanik-Griechenland_Katharo-Ebene.JPG
Orchis04_Katharo-Ebene_2007-04-27__Botanik-Griechenland_Katharo-Ebene.JPG (65.59 KiB) 602 mal betrachtet

Benutzeravatar
orchidee
Beiträge: 1319
Registriert: 16.02.2008, 19:04
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Orchis aus Kreta 01

Beitrag von orchidee » 25.06.2008, 21:48

Hallo Wolfstrapp,

das Bild zeigt schon etwas, nämlich die Sporne. Sie sind waagrecht oder nach unten gerichtet; das spricht für den O. anatolica-Einfluß. Auch sind auf dem sichtbaren Teil der Blätter keine großen Flecken zu sehen, wie sie quadripunctata haben sollte; spricht auch eher für anatolica Einfluß. Also wohl Orchis x sezikiana.

Schöne Grüße

Ernst

Antworten