Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Chaerophyllum aureum - Gold-Kälberkropf ?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Wolfstrapp
Beiträge: 2505
Registriert: 07.06.2008, 15:22
Wohnort: 86459 Deubach

Chaerophyllum aureum - Gold-Kälberkropf ?

Beitrag von Wolfstrapp » 23.06.2008, 17:52

Hallo,
ich habe gestern die Bestimmung von Chaerophyllum bulbosum, dem Knolligen Kälberkropf, studiert und bin heute auch auf einen Kälberkropf gestoßen. Zunächst dachte ich an die gleiche Pflanze, auch er war unter dem Knoten verdickt und zeigte auch sonst einige Ähnlichkeit. Doch bei der Betrachtung der Blätter glaube ich einen Unterschied bemerkt zu haben und tippe jetzt auf Chaerophyllum aureum, den Gold-Kälberkropf. Ich bitte um Überprüfung.
Mit freundlichen Grüßen
Wolfstrapp
Dateianhänge
Bild03.JPG
Bild03.JPG (94.41 KiB) 496 mal betrachtet
Bild02.JPG
Bild02.JPG (56.99 KiB) 496 mal betrachtet
Bild01.JPG
Bild01.JPG (104.22 KiB) 496 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hoimar
Beiträge: 96
Registriert: 01.02.2008, 14:48

Re: Chaerophyllum aureum - Gold-Kälberkropf ?

Beitrag von Hoimar » 24.06.2008, 15:39

Ja, mit diesem Laubblattschnitt (ähnlich Anthriscus sylvestris), aber dem rötlich überlaufenen bzw. gefleckten Stängel sollte es sich um Chaerophyllum aureum handeln.

Gruß, Hoimar

Wolfstrapp
Beiträge: 2505
Registriert: 07.06.2008, 15:22
Wohnort: 86459 Deubach

Re: Chaerophyllum aureum - Gold-Kälberkropf ?

Beitrag von Wolfstrapp » 25.06.2008, 18:40

Hallo Hoimar,
vielen Dank für deine Bestimmung. Du sprichst übrigens mein Erkennungsproblem zwischen Anthriscus sylvestris und Chaerophyllum aureum an, wenn man nur mal kurz auf die Blätter schaut. Drum war es mir wichtig hier beim Betrachten der Stengel Sicherheit zu bekommen. Die beiden Arten sind neben Aegopodium podagaria die häufigsten Vertreten der Doldenblütler bei uns. Ich habe aber den Eindruck, dass sie nur selten aufeinandertreffen, denn der Gold-Kälberkropf kommt erst, wenn der Wiesenkerbel bereits am Gehen ist. Zur Verdeutlichung der Verwechslungsmöglichkeit stell ich mal die Blätter der beiden noch rein.
Mit freundlichen Grüßen aus Bayern
Wolfstrapp
Dateianhänge
Chaerophyllum-aureum01_Kaelberkropf-Gold-.JPG
Chaerophyllum-aureum01_Kaelberkropf-Gold-.JPG (94.41 KiB) 390 mal betrachtet
Anthriscus-sylvestris-ssp-sylvestris03_Kerbel-Gewoehnlicher-Wiesen-.JPG
Anthriscus-sylvestris-ssp-sylvestris03_Kerbel-Gewoehnlicher-Wiesen-.JPG (79.97 KiB) 391 mal betrachtet

Antworten