Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Welche Ageratina spec auf La Palma

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Tigerente
Beiträge: 75
Registriert: 08.10.2007, 22:19
Wohnort: Wels / Österreich
Kontaktdaten:

Welche Ageratina spec auf La Palma

Beitrag von Tigerente » 23.06.2008, 16:33

Servus,
Folgende Ageratina spec. ist mir im Lorbeerwald von Cubo de la Galga begegnet. Irgendwie kann ich mich aufgrund der Blätter (junge Blätter nach beiden Enden verschmälert, ältere nicht) nicht zwischen A. riparia und A. adenophora entscheiden. Die Hüllblätter sind nur an der Spitze etwas rötlich. Der Stängel leicht flaumig. Daher tendiere ich eher zu A. adenophora. Was meint ihr?
Gruß
Hari
Dateianhänge
Ageratina_spec.jpg
Ageratina_spec.jpg (139.23 KiB) 218 mal betrachtet

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Re: Welche Ageratina spec auf La Palma

Beitrag von Gregor » 23.06.2008, 16:46

Hallo Tigerente,

du vermutest schon ganz richtig, dass es sich um Ageratina adenophora (Spreng.) R. M. King & H. Rob. 1970, Drüsiger Wasserdost handelt!

Schöne Grüße aus Niebüll

Gregor
Names have the same value on the marketplace of botany
as coins have in public affairs, which are daily accepted
as certain values by others, without metallurgical examination.

Linnaeus, Critica Botanica, 1736 p. 204

Antworten