Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Unbekannter weißer Doldenblütler mit fein verzweigten Blättern (Schweizer Alpen) wohl Laserpitium halleri.

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1440
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Unbekannter weißer Doldenblütler mit fein verzweigten Blättern (Schweizer Alpen) wohl Laserpitium halleri.

Beitrag von JarJar » 17.03.2019, 17:47

Hallo zusammen,

kann man hier was machen? Leider habe ich keine vernünftigen Detailbilder... evtl. kann ich jedoch noch Ausschnitte machen wenn nötig...
Funddaten: Schweiz, Kanton Uri, Arni bei Silenen, auf etwa 1800m, 06.08.2009

LG und Dank,
Christoph
Dateianhänge
DSC01364.jpg
DSC01364.jpg (258.17 KiB) 187 mal betrachtet
DSC01363.jpg
DSC01363.jpg (178.26 KiB) 187 mal betrachtet
Zuletzt geändert von JarJar am 17.03.2019, 19:39, insgesamt 1-mal geändert.

Flor_alf
Beiträge: 329
Registriert: 04.09.2017, 20:12

Re: Unbekannter weißer Doldenblütler mit fein verzweigten Blättern (Schweizer Alpen)

Beitrag von Flor_alf » 17.03.2019, 18:13

Versuch es mal mit Laserpitium halleri. Wuchs die Pflanze über Urgestein?
Grüße
Alfred

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1440
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Unbekannter weißer Doldenblütler mit fein verzweigten Blättern (Schweizer Alpen)

Beitrag von JarJar » 17.03.2019, 18:54

Hallo Alfred,

Laserpitium halleri passt ganz gut, wie ich meine. Urgestein könnte schon hinkommen. Ich habe mal 3 Bilder angehängt, die das Gestein dort zeigen. Ich meine auf einem (Glimmer)Schiefer zu erkenne, auf dem anderen Granit. Bin aber kein Geologe und kann das allenfalls vermuten.

Auch hier wäre Laserpitium halleri bei infoflora.ch erst 2 MTB´s (5x5km) südlicher zu finden...

Auf einem der Gesteinsbilder ist glaube ich auch noch Phyteuma hemisphaericum zu sehen... mit sehr schmalen, grasartigen Blättern...

Lieben Gruß,
Christoph
Dateianhänge
DSC00778.jpg
DSC00778.jpg (159.32 KiB) 175 mal betrachtet
DSC01360.jpg
DSC01360.jpg (159.43 KiB) 175 mal betrachtet
DSC01352.jpg
DSC01352.jpg (95.77 KiB) 175 mal betrachtet

Flor_alf
Beiträge: 329
Registriert: 04.09.2017, 20:12

Re: Unbekannter weißer Doldenblütler mit fein verzweigten Blättern (Schweizer Alpen) wohl Laserpitium halleri.

Beitrag von Flor_alf » 17.03.2019, 20:00

Das Vorkommen von Ph. hemisphaericum passt gut zu Laserpitium halleri. Ich denke, L. halleri kannst du als sicher einbuchen. Verbreitungskarten sind (noch) immer irgendie lückenhaft.
Grüße
Alfred

llischer
Beiträge: 430
Registriert: 05.03.2014, 23:10
Wohnort: Marbach LU

Re: Unbekannter weißer Doldenblütler mit fein verzweigten Blättern (Schweizer Alpen) wohl Laserpitium halleri.

Beitrag von llischer » 17.03.2019, 22:04

Guten Abend

Das ist ganz klar L. halleri. Zum Gestein: wenn da in Massen die Landkartenflechte (Rhizocarpon geographicum) drauf wächst (wie hier), ist es sauer.
Freundliche Grüsse
Lukas

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1440
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Unbekannter weißer Doldenblütler mit fein verzweigten Blättern (Schweizer Alpen) wohl Laserpitium halleri.

Beitrag von JarJar » 18.03.2019, 11:31

Hallo Alfred und Lukas,

danke für eure Rückmeldung und Bestätigung der Art. Ich melde das mal bei infoflora - die haben dort auch eine Meldeplattform für Arten integriert.

Lieben Gruß,
Christoph

Antworten