Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Klee 1. Teil

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Spiranthes
Beiträge: 27
Registriert: 12.10.2017, 23:33

Klee 1. Teil

Beitrag von Spiranthes » 15.03.2019, 15:24

Die Bestimmung der Gattung Trifolium bereitet mir immer wieder Mühe ...... hier ein Exemplar aus den Kalkalpen (Ende Juni) auf etwa 2000 Meter Höhe; Trifolium medium????? Kann die Pflanze aufgrund dieses Bildes sicher bestimmt werden?

Besten Dank für eure Rückmeldungen
Dateianhänge
trifolium_medium.jpg
trifolium_medium.jpg (226.97 KiB) 363 mal betrachtet

jake001
Beiträge: 3278
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Klee 1. Teil

Beitrag von jake001 » 16.03.2019, 22:21

Trifolium pratense ist im Gebirge erstaunlich formenreich. Ich würde das zur Disposition stellen.

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1497
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Klee 1. Teil

Beitrag von JarJar » 18.03.2019, 11:39

Etwas konkretere Fundangaben wären schon hilfreich - wenn du die Art in der Schweiz gefunden hast, kannst du ja mal einen Abgleich mit Infoflora.ch machen.

LG, Christoph

Spiranthes
Beiträge: 27
Registriert: 12.10.2017, 23:33

Re: Klee 1. Teil

Beitrag von Spiranthes » 18.03.2019, 23:31

Also der Fundort war Melchsee-Frutt im Kanton Obwalden. Ob diese Tatsache bei der Bestimmung weiterhilft, weiss ich nicht; mir jedenfalls nicht. Ansonsten stelle ich fest (aufgrund der Rückmeldungen), dass diese Gattung wohl nicht nur mir Probleme bereitet ....... ;)
Herzliche Grüsse

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7045
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Klee 1. Teil

Beitrag von Anagallis » 18.03.2019, 23:38

Eigentlich sieht das schon sehr nach T. pratense aus, aber normalerweise hat die direkt unter den Köpfchen Tragblätter.

Spiranthes
Beiträge: 27
Registriert: 12.10.2017, 23:33

Re: Klee 1. Teil

Beitrag von Spiranthes » 19.03.2019, 09:39

Genau das hat mich auch irritiert!

Flor_alf
Beiträge: 380
Registriert: 04.09.2017, 20:12

Re: Klee 1. Teil

Beitrag von Flor_alf » 19.03.2019, 14:03

Die Tragblätter unter dem Blütenstand können auch mal fehlen, das ist m.E. T. pratense.
Grüße
Alfred

Antworten