Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Wiesen-Bocksbart?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Helga
Beiträge: 218
Registriert: 03.11.2009, 13:56

Wiesen-Bocksbart?

Beitrag von Helga » 18.02.2019, 13:54

Hallo zusammen,

ist das Wiesen-Bocksbart?

Deutschland, Baden-Württemberg, Istein (Landkreis Lörrach), Naturschutzgebiet Totengrien, 257 m, 22. Mai 2018 (Freilandfoto: Helga Schöps)

Beste Grüße
Helga
_MG_4321_web1.jpg
_MG_4321_web1.jpg (153.74 KiB) 275 mal betrachtet
_MG_4321_web11.jpg
_MG_4321_web11.jpg (145.76 KiB) 275 mal betrachtet

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1488
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Wiesen-Bocksbart?

Beitrag von JarJar » 18.02.2019, 14:00

Hallo Helga,

könntest du noch ein Bild mit einem Ausschnitt der Staubbeutel einstellen? So wird man vermutlich schlecht beurteilen können, ob es sich um T.pratensis oder T.orientalis (gestreifte Staubbeutel) handelt. Weiß nicht ob sogar noch eine andere Art in Betracht käme...

LG, Christoph

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 6958
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Wiesen-Bocksbart?

Beitrag von Anagallis » 18.02.2019, 14:02

Es könnte auch Tragopogon orientalis sein, falls es den am Standort gibt. Man sieht leider ein bischen wenig. Bei den Korbblütlern solltest Du für eine Bestimmung auch immer Nahaufnahmen von Hülle und Blüte machen.
JarJar hat geschrieben:
18.02.2019, 14:00
Weiß nicht ob sogar noch eine andere Art in Betracht käme...
Nö, eine der beiden ist es.

Helga
Beiträge: 218
Registriert: 03.11.2009, 13:56

Re: Wiesen-Bocksbart?

Beitrag von Helga » 18.02.2019, 19:26

Hier noch ein Blütenfoto:
_MG_4304_web1.jpg
_MG_4304_web1.jpg (74.25 KiB) 239 mal betrachtet

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2167
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Wiesen-Bocksbart?

Beitrag von Arthur » 18.02.2019, 20:11

Ich sehe getreifte Staubeutel.
Tragopogon orientalis
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3700
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Re: Wiesen-Bocksbart?

Beitrag von Hegau » 19.02.2019, 07:22

Tragopogon pratensis kommt in Süddeutschland höchstens selten ruderal eingeschleppt vor (Straßenränder, Bahnschotter, Kiesgruben, etc.; also Standorte wie Tragopogon dubius).
Das in den Wiesen ist hierzulande alles Tragopogon orientalis (in Norddeutschland ist's andersrum).

Gruß Thomas
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Helga
Beiträge: 218
Registriert: 03.11.2009, 13:56

Re: Wiesen-Bocksbart?

Beitrag von Helga » 19.02.2019, 12:37

Besten Dank Euch allen!
VG Helga

Antworten