Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

3 mal Thesium

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Garibaldi
Beiträge: 1266
Registriert: 17.05.2014, 12:33

3 mal Thesium

Beitrag von Garibaldi » 01.02.2019, 19:28

Die Gattung Thesium war neu für mich dieses Jahr, die drei Arten fand ich Ende Mai um Bad Reichenhall, Thesium rostratum in einer Klamm, Thesium alpinum und Thesium bavarum auf der Spitze eine felsigen Berges mit wenigen Metern Abstand zueinander. Reichen die Bilder zur Bestimmung? Ist meine Zuordnung richtig?
Dateianhänge
Thesium rostratum 2.JPG
Thesium rostratum 2.JPG (190 KiB) 186 mal betrachtet
Thesium rostratum 1.JPG
Thesium rostratum 1.JPG (158.12 KiB) 186 mal betrachtet
Thesium bavarum 2.JPG
Thesium bavarum 2.JPG (131.35 KiB) 186 mal betrachtet
Thesium bavarum 1.JPG
Thesium bavarum 1.JPG (262.16 KiB) 186 mal betrachtet
Thesium alpinum 2.JPG
Thesium alpinum 2.JPG (185.13 KiB) 186 mal betrachtet
Thesium alpinum 1.JPG
Thesium alpinum 1.JPG (246.92 KiB) 186 mal betrachtet

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2014
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: 3 mal Thesium

Beitrag von Arthur » 01.02.2019, 20:00

Hallo,

Thesium rostratum und alpinum kann ich bestätigen.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Flor_alf
Beiträge: 225
Registriert: 04.09.2017, 20:12

Re: 3 mal Thesium

Beitrag von Flor_alf » 02.02.2019, 09:55

Hallo,
Thesium bavarum glaube ich nicht, das ist wohl eher Thesium pyrenaicum. Thesium bavarum hätte breitere und auf jeden Fall mehrnervige Blätter. Auf Bild Thesium bavarum 1 sieht man aber nur einnervige, bzw. es ist nicht sonderlich gut zu sehen wieviele Nerven die Blätter haben. Auch entspricht der Habitus (wieder soweit er zu erkennen ist) nicht dem hochwüchsigen Th. bavarum sondern eher dem "büscheligen" Th. pyrenaicum.
Anhand der Bilder würde ich aber keine 100% Bestimmung machen wollen.
Grüße
Alfred

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2014
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: 3 mal Thesium

Beitrag von Arthur » 02.02.2019, 11:02

Flor_alf hat geschrieben:
02.02.2019, 09:55
Hallo,
Thesium bavarum glaube ich nicht, das ist wohl eher Thesium pyrenaicum. Thesium bavarum hätte breitere und auf jeden Fall mehrnervige Blätter. Auf Bild Thesium bavarum 1 sieht man aber nur einnervige, bzw. es ist nicht sonderlich gut zu sehen wieviele Nerven die Blätter haben. Auch entspricht der Habitus (wieder soweit er zu erkennen ist) nicht dem hochwüchsigen Th. bavarum sondern eher dem "büscheligen" Th. pyrenaicum.
Anhand der Bilder würde ich aber keine 100% Bestimmung machen wollen.
Grüße
Alfred
Ich halte die angeblichen Thesium bavarum auch für Thesium alpinum.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Garibaldi
Beiträge: 1266
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: 3 mal Thesium

Beitrag von Garibaldi » 02.02.2019, 12:02

Vielen Dank für die Bestimmungshilfe! Vielleicht kann ich noch etwas beitragen zur Aufklärung, ich habe mir nochmal alle meine Bilder von dem "Thesium bavarum" angesehen und kann beim durchsehen der Bilder keine dreinervigen Blätter erkennen sondern nur einnervige.
Vierzähliges Thesium habe ich noch an anderer Stelle gefunden, ich vermute, deswegen dass dort Thesium alpinum recht verbreitet ist, was bei dem angeblichen "Thesium bavarum" dann für Thesium alpinum sprechen könnte.
Gibt es überhaupt 5 zähliges Thesium alpinum? Die Pflanze wies 4 und 5 zählige Blüten auf, was auch für Thesium pyrenaicum eine Ausnahme wäre.
Thesium pyrenaicum soll da unten auch verbreitet sein lt. floraweb.de, hier im Pflanzenforum hieß es aber in einem anderen Beitrag, dass die Verbreitungskarten von Thesium vermutlich ein falsches Verbreitungsbild abgegeben.
Die Pflanze fing gerade an zu blühen, Früchte habe ich daher keine fotografiert.
Ich hänge nochmal zwei Vergrößerungen an, auf denen ich meine, die Einnervigkeit (undeutlich) zu erkennen, der Fruchtansatz unter der Blüte ist kürzer als die Blütenhülle (wenn ich die Strukturen richtig interpretiere).
Dateianhänge
X2.JPG
X2.JPG (203.97 KiB) 134 mal betrachtet
X1.JPG
X1.JPG (168.13 KiB) 134 mal betrachtet

Flor_alf
Beiträge: 225
Registriert: 04.09.2017, 20:12

Re: 3 mal Thesium

Beitrag von Flor_alf » 03.02.2019, 15:03

Schon im Schlüssel z. B. Rothmaler heißt es bei Th alpinum ja "Bl.Hülle meist4 zipfelig", d.h. 5 zipfelig kann schon mal sein, dann sollte aber eine einseitswendige Infloreszens vorhanden sein.
Umgekehrt gibt es bei Th. pyrenaicum z.B. bei Fischer (Flora von Österreich) eine basen(kalk)liebende Unterart alpestre, die 4 und 5 zipflige Blüten im Wechsel hat.
Ich erinnere mich von der Alpenbiotopkartierung her, dass auch weitere Merkmale untersucht wurden, um zu sehen was für einen Stellenwert die vermeidliche Unterart hat, allerdings führte das, soweit ich mich erinnere, nie zu einem befriedigenden und nachvollziehbaren Ergebniss.
Grüße
Alfred

Garibaldi
Beiträge: 1266
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: 3 mal Thesium

Beitrag von Garibaldi » 03.02.2019, 16:32

Vielen Dank für die ergänzenden Erklärungen, ich werde die Pflanze unter Thesium cf. alpinum ablegen und mir die Pflanze beim nächsten Besuch in Bayern nochmals genauer ansehen :-) VG Oliver

Antworten