Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Gänse-Fingerkraut (Potentilla anserina) >>>höchstwahrscheinlich ja

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
lehic
Beiträge: 32
Registriert: 08.08.2017, 00:54

Gänse-Fingerkraut (Potentilla anserina) >>>höchstwahrscheinlich ja

Beitrag von lehic » 22.01.2019, 22:35

Guten Abend!

Bin ich hier richtig bei Gänse-Fingerkraut (Potentilla anserina)?

Fundort Trier im April, an einem Feldweg, mehr Fotos davon hab ich leider nicht. Aber bei gefiederten Blättern und sich berührenden Blütenblättern sollte das passen, oder?
Dateianhänge
IMG_4872.JPG
IMG_4872.JPG (101.73 KiB) 210 mal betrachtet
Zuletzt geändert von lehic am 24.01.2019, 00:38, insgesamt 1-mal geändert.

Jochen943
Beiträge: 695
Registriert: 14.06.2016, 17:53

Re: Gänse-Fingerkraut (Potentilla anserina)?

Beitrag von Jochen943 » 22.01.2019, 23:51

Welche Alternative soll es sonst geben?

Jochen

lehic
Beiträge: 32
Registriert: 08.08.2017, 00:54

Re: Gänse-Fingerkraut (Potentilla anserina)?

Beitrag von lehic » 23.01.2019, 00:05

Das weiß ich nicht.
Ich klicke mich zur Bestimmung immer durch die Seite Blumeninschwaben.de, aber als Laie kann es sein, dass ich irgendwo falsch abbiege oder nicht mehr weiterweiß, weil ich manche Details auf meinen alten Fotos nicht erkennen kann. Manchmal nehm ich dann noch die Verbreitungskarten von Floraweb zur Hilfe.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 6038
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Gänse-Fingerkraut (Potentilla anserina)?

Beitrag von Anagallis » 23.01.2019, 00:35

Bei den gefiederten Hahnenfüßen gibt es keine Alternative, die hier passen könnte.

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3610
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Re: Gänse-Fingerkraut (Potentilla anserina)?

Beitrag von Hegau » 23.01.2019, 07:18

Anagallis hat geschrieben:
23.01.2019, 00:35
Bei den gefiederten Hahnenfüßen gibt es keine Alternative, die hier passen könnte.
Du meinst wohl "Fingerkräuter"... ;-)
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 6038
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Gänse-Fingerkraut (Potentilla anserina)?

Beitrag von Anagallis » 23.01.2019, 16:01

Klar, sorry, ein Denkfehler, weil 30 Sekunden vorher noch der Hahnenfuß auf dem Bildschirm war.

lehic
Beiträge: 32
Registriert: 08.08.2017, 00:54

Re: Gänse-Fingerkraut (Potentilla anserina)?

Beitrag von lehic » 24.01.2019, 00:37

Ok, das ist mir dann sicher genug, zumal Blüte und Blätter zur selben Pflanze gehörten.....und bei Fingern und Füßen kann man ja schonmal was verwechseln :) . Vielen Dank hier und auch im Hahnenfuß-Thread!

Manfrid
Beiträge: 1556
Registriert: 06.12.2010, 09:55

Re: Gänse-Fingerkraut (Potentilla anserina) >>>höchstwahrscheinlich ja

Beitrag von Manfrid » 24.01.2019, 09:26

Hallo,
Verwechslungen auszuschließen geht hier ganz gut. Aber damit man nicht übermütig wird, machen es uns die Taxonomen da ein Bisschen kompliziert. Die wollen die Pflanze (wieder) Argentina anserina nennen. Die für die Gattung Potentilla ungewöhnliche Fiederung der Blätter wird wohl flankiert von "genetischen" (feinchemischen) Differenzen, und damit erscheint die Abspaltung "wissenschaftlich" legitimiert.

Gruß! - Manfrid

Antworten