Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Anthericum ramosum?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1548
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Anthericum ramosum?

Beitrag von JarJar » 19.01.2019, 15:03

Hallo zusammen,

diese Pflanze verwirrt mich ein bisschen... eigentlich dachte ich, ich kenne sie recht gut... Anthericum ramosum sollte es sein - aber irgendwie passt das für mich nicht ganz. In Frage käme ja nur noch Anthericum liliago bei dem aber alle Blüten dem Stängel entspringen... ist das immer so? Was mich verwirrt ist vor allem der Kräftige Stängel und die glockigen Blüten...

LG und Dank,
Christoph

Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Badberg, 22.06.2008
Dateianhänge
Anthericum ramosum (Blüten).jpg
Anthericum ramosum (Blüten).jpg (76.19 KiB) 438 mal betrachtet
Anthericum ramosum (aufblühend).jpg
Anthericum ramosum (aufblühend).jpg (50.8 KiB) 438 mal betrachtet

Garibaldi
Beiträge: 1618
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Anthericum ramosum?

Beitrag von Garibaldi » 19.01.2019, 15:46

Anthericum ramosum würde ich auch sagen, die Frage, ob A. liliago immer ohne Seitenäste auskommt ist interessant, ich habe mir meine Bilder mal angesehen und bei einer Pflanze, die ich als A. liliago bestimmt habe, einen Seitenast mit Blüten fotografiert und auch im Netz gibt es vergleichbare Bilder von A. liliago mit Seitenast: http://www.biopix.com/zoom.aspx?photoid=11865.

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3769
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Re: Anthericum ramosum?

Beitrag von Hegau » 19.01.2019, 16:41

Hallo Christoph,
Blütenblätter so lang wie die Staubbeutel (liliago: doppelt so lang), Blütenstiel an der Basis gegliedert (liliago: in der Mitte). Auch diese Merkmale sprechen für A. ramosum. Und natürlich der Standort: Trockenrasen, kalkliebend (liliago: Wälder, kalkmeidend).

Gruß Thomas
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Flor_alf
Beiträge: 441
Registriert: 04.09.2017, 20:12

Re: Anthericum ramosum?

Beitrag von Flor_alf » 19.01.2019, 16:58

Hallo zusammen
hier ein Bild von A. liliago, da sieht man den Unterschied (z.B. bei den Staubfäden) sehr gut. Das Bild ist vom Spitzberg bei Tübingen und dort gibt es beide Arten, A. liliago oben am Waldrand über Sandstein, A. ramosum im Hang über kalkhaltigem Mergel. Hybride habe ich bisher nicht nie beobachtet.
Grüße
Alfred
Dateianhänge
Anthericum liliago.jpg
Anthericum liliago.jpg (163.88 KiB) 422 mal betrachtet

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1548
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Anthericum ramosum?

Beitrag von JarJar » 19.01.2019, 17:32

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure sehr hilfreichen Rückmeldungen! A liliago habe ich bisher einmal in der Schweiz und einmal in Luxemburg gesehen... dort auch kalkmeidend außerdem bei uns in der Nähe in einem ebenfalls von Gneis/Granit geprägten Tal. Immer ohne Seitenäste - aber eben auch vergleichsweise "robust" gebaut... Anthericum ramosum kenne ich sehr viel fein verzweigter und "zarter"... allerdings auch von einer Waldlichtung.

Herzlichen Gruß,
Christoph

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3769
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Re: Anthericum ramosum?

Beitrag von Hegau » 19.01.2019, 17:46

Hallo Christoph,

A. liliago kenne ich in unseren Breiten (Süd-BW) nur von Säckingen (auf Silikatgestein). A. ramosum ist auf Kalk überall (Hochrhein, Hegau, Alb) recht häufig.

Thomas Götz
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1548
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Anthericum ramosum?

Beitrag von JarJar » 19.01.2019, 17:51

Hallo Thomas,

dann musst du mal eine kleine Exkursion ins Schwarza-Schlüchttal unternehmen... ist leider nicht mehr viel da (durch Gämsenverbiss) aber man findet sie noch - neben einigen weiteren netten Arten (vor allem Hieracien, aber auch Achillea nobilis, Asplenium septentrionale, etc.)

Lieben Gruß,
Christoph

by the way: auf http://www.florabw.recorder-d.de/ scheint weder dein, noch mein Fundort aktuell bekannt zu sein :)

Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Anthericum ramosum?

Beitrag von Harries » 21.01.2019, 13:19

Hegau hat geschrieben:
19.01.2019, 16:41
Blütenblätter so lang wie die Staubbeutel (liliago: doppelt so lang), Blütenstiel an der Basis gegliedert (liliago: in der Mitte). ..
Gruß Thomas
Hallo!

Nur ein Schreibfehler, denn nicht die Länge nur des Staubbeutels sondern die Länge des gesamten Staubblattes wird mit der Länge der Blütenblätter verglichen. Bei liliago sind die Staubfäden klar kürzer als die Blütenblätter. Zudem ist der Griffel hier auffällig gekrümmt.
Die Gliederung des Blütenstiels, eigentlich nur eine unscheinbare Zweigliederung, ist kein bedeutsames Merkmal, um die beiden Arten voneinander zu unterscheiden.
Gruß, H.
Dateianhänge
aliliagoramos-y_Größenänderung.PNG
aliliagoramos-y_Größenänderung.PNG (663.77 KiB) 359 mal betrachtet

Antworten