Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Rhynchospora alba und Rhynchospora fusca

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Glaux
Beiträge: 45
Registriert: 17.09.2012, 23:24

Rhynchospora alba und Rhynchospora fusca

Beitrag von Glaux » 01.01.2019, 18:03

Hallo zusammen,

Im Landkreis Rotenburg/Wümme habe ich im Sommer 2018 in einem Moorschlatt einen Bestand aus Schnabelried gefunden. Meiner Meinung nach handelte es sich neben zahlreichen Exemplaren von Rhynchospora alba auch um einen kleinen Bestand von Rhynchospora fusca.

Anbei je eine Nahaufnahme von Rhynchospora alba und Rhynchospora fusca sowie ein Gesamtüberblick über den Bestand.

Vielen Dank schon einmal für die Antworten!
Dateianhänge
DSC02065.JPG
Rhynchospora alba
DSC02065.JPG (50.97 KiB) 238 mal betrachtet
DSC02066.JPG
Rhynchospora fusca
DSC02066.JPG (67.35 KiB) 238 mal betrachtet
DSC02070.JPG
DSC02070.JPG (171.96 KiB) 238 mal betrachtet

Kraichgauer
Beiträge: 1624
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Rhynchospora alba und Rhynchospora fusca

Beitrag von Kraichgauer » 03.01.2019, 11:02

ja, passt. Die beiden Arten kommen auch hier im Südwesten oft zusammen vor. Gruß, Michael

Glaux
Beiträge: 45
Registriert: 17.09.2012, 23:24

Re: Rhynchospora alba und Rhynchospora fusca

Beitrag von Glaux » 06.01.2019, 19:20

Danke für die Bestätigung!

Antworten