Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Phagnalon saxatile

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Dolgenblütler
Beiträge: 4005
Registriert: 12.08.2004, 10:21
Wohnort: Günzburg
Kontaktdaten:

Phagnalon saxatile

Beitrag von Dolgenblütler » 02.12.2018, 08:28

Diese Steinimmortelle habe ich am 14.06.2017 bei Tavira (Portugal) photographiert. In Portugal gibt es wohl nur Phagnalon saxatile und Phagnalon rupestre. Da die Hüllblätter spitz sind, komme ich auf Phagnalon saxatile, obwohl die Hüllblätter nicht zurückgebogen sind.
Stimmt das? Gibt es auch den Bastard saxatile x rupestre?
Viele Grüße
Thomas
Dateianhänge
P1210583_k.jpg
P1210583_k.jpg (63.71 KiB) 218 mal betrachtet
P1210576_k.jpg
P1210576_k.jpg (125.34 KiB) 218 mal betrachtet
P1210573_k.jpg
P1210573_k.jpg (244.02 KiB) 218 mal betrachtet
Pflanzenbestimmung - Online
http://www.flora-de.de

Benutzeravatar
RalfJ
Beiträge: 876
Registriert: 15.11.2007, 16:57
Wohnort: Großschirma (Sachsen)

Re: Phagnalon saxatile

Beitrag von RalfJ » 03.12.2018, 15:38

Hallo Thomas,

ich finde auch, dass die Bilder schwierig zu beurteilen sind, aber auf Grund des gewellten trockenhäutigen Randes der Hüllblätter wäre ich auch für Phagnalon saxatile.

Viele Grüße
Ralf

Benutzeravatar
Dolgenblütler
Beiträge: 4005
Registriert: 12.08.2004, 10:21
Wohnort: Günzburg
Kontaktdaten:

Re: Phagnalon saxatile

Beitrag von Dolgenblütler » 03.12.2018, 20:07

Hallo Ralf,
vielen Dank für die Hilfe!
Herzliche Grüße
Thomas
Pflanzenbestimmung - Online
http://www.flora-de.de

Antworten