Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Was für eine sehr salztolerante Pflanze? (Montenegro) => Dittrichia graveolens oder D. viscosa

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1300
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Was für eine sehr salztolerante Pflanze? (Montenegro) => Dittrichia graveolens oder D. viscosa

Beitrag von JarJar » 29.11.2018, 17:25

Hallo miteinander,

kann man anhand der Bilder sagen, in was für eine Richtung es hier gehen könnte? In unmittelbarer Nähe wuchsen Queller und Salzmelde. Ich gehe davon aus, das der Boden ziemlich salzhaltig ist (ehemaliges Salinengelände)

Funddaten: Montenegro, Gemeinde Ulcinj, Saline Ulcinj, 14.08.18

Lieben Gruß und Dank,
Christoph
Dateianhänge
IMG_6704.jpg
IMG_6704.jpg (171.98 KiB) 423 mal betrachtet
IMG_6705.jpg
IMG_6705.jpg (202.74 KiB) 423 mal betrachtet
Zuletzt geändert von JarJar am 02.12.2018, 11:17, insgesamt 1-mal geändert.

Melia
Beiträge: 440
Registriert: 09.12.2013, 10:25

Re: Was für eine sehr salztolerante Pflanze? (Montenegro)

Beitrag von Melia » 29.11.2018, 17:51

Habitus und Blätter deuten in Richtung Dittrichia.
Grüsse, Gisela

Kraichgauer
Beiträge: 1228
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Was für eine sehr salztolerante Pflanze? (Montenegro)

Beitrag von Kraichgauer » 29.11.2018, 20:13

Da pflichte ich bei und halte das eigentlich für Dittrichia graveolens, der auch bei uns vorkommt. Die Gattung ist schon auf mittelmeerflora.de. Gruß, Michael

Melia
Beiträge: 440
Registriert: 09.12.2013, 10:25

Re: Was für eine sehr salztolerante Pflanze? (Montenegro)

Beitrag von Melia » 29.11.2018, 21:01

Vom Datum her tendiere ich eher zu D. viscosa.
Dittrichia graveolens treibt später aus und ich meine, sie hat kleinere Blätter.

Grüsse, Gisela

Kraichgauer
Beiträge: 1228
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Was für eine sehr salztolerante Pflanze? (Montenegro)

Beitrag von Kraichgauer » 30.11.2018, 08:23

Ich war mir auch etwas unsicher, aber D. viscosa wie ich sie kenne hat eigentlich breitere und größere Blätter... Deshalb hatte ich nach dreimal Überlegen auf graveolens getippt... Man muss auch bedenken, dass das am Mittelmeer ist, da ist alles früher dran.
Ich lasse mich aber gerne korrigieren.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1300
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Was für eine sehr salztolerante Pflanze? (Montenegro)

Beitrag von JarJar » 30.11.2018, 14:43

Hallo Gisela und Michael,

vielen Dank für eure Expertise - hätte nicht gedacht, dass diese Pflanze sogar bis zur Art geht... von daher passt das so!

Lieben Gruß,
Christoph

Kraichgauer
Beiträge: 1228
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Was für eine sehr salztolerante Pflanze? (Montenegro)

Beitrag von Kraichgauer » 30.11.2018, 15:59

Scherzkeks. Wir sind uns doch noch uneinig, welche Art... Also mitnichten geklärt. Gruß Michael

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1300
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Was für eine sehr salztolerante Pflanze? (Montenegro)

Beitrag von JarJar » 30.11.2018, 16:02

Schon klar - ich wollte damit auch nur sagen, dass ich im Prinzip schon mit der Familie bzw. der Gattung zufrieden gewesen wäre und nicht damit gerechnet hätte, dass man sogar die Art diskutiert... war von mir etwas umständlich ausgedrückt...

Lieben Gruß
Christoph

Melia
Beiträge: 440
Registriert: 09.12.2013, 10:25

Re: Was für eine sehr salztolerante Pflanze? (Montenegro)

Beitrag von Melia » 01.12.2018, 20:15

Kraichgauer hat geschrieben:
30.11.2018, 15:59
Scherzkeks. Wir sind uns doch noch uneinig, welche Art... Also mitnichten geklärt. Gruß Michael
:) Meinst du, wir können die Art an Hand dieser Bilder sicher bestimmen? Wenn wenigstens eine Knospe zu sehen wäre. Natürlich kann es sowohl D. graveolens als auch D. viscosa sein.

Was mich an D. viscosa denken lässt, ist der Fundort und das Datum.
D. viscosa, die ich hier in Süd-Griechenland in Küstennähe finde, haben meist recht schmale Blätter im Vergleich mit viscosa in höheren Lagen, der D. graveolens sehr ähnlich. Vor der Blüte muss man sehr genau hinschauen, um zu unterscheiden, was wird D. viscosa und was graveolens. Nur - viscosa ist früher dran als graveolens. Viscosa verblüht, graveolens fängt an zu blühen. Das ist aber nur meine Erfahrung zu den beiden Arten. Mit Blüte gibt es natürlich keine Zweifel mehr.

Schönes Adventswochenende
Gisela
Zuletzt geändert von Melia am 02.12.2018, 12:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1300
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Was für eine sehr salztolerante Pflanze? (Montenegro) => Dittrichia graveolens oder D. viscosa

Beitrag von JarJar » 02.12.2018, 11:19

Danke für deine Rückmeldung und ausführliche Erklärung, Gisela!

LG und einen schönen Adventssonntag, Christoph

Benutzeravatar
RalfJ
Beiträge: 876
Registriert: 15.11.2007, 16:57
Wohnort: Großschirma (Sachsen)

Re: Was für eine sehr salztolerante Pflanze? (Montenegro) => Dittrichia graveolens oder D. viscosa

Beitrag von RalfJ » 03.12.2018, 19:12

Hallo :-)

ich würde diese Pflanze als Dittrichia graveolens benennen. Sie hat einen annuellen (nicht ausdauernden bis strauchigen) Habitus, die Blätter sind schmäler als bei der in Montenegro ausschließlich zu erwartenden Dittrichia viscosa subsp. viscosa, die einzige Unterart die ich 2016 ein Land weiter südlich in Albanien gesehen habe und sich deutlich durch ihre breiteren Blätter von der wenige Wochen vorher auf Kreta gesehenen Dittrichia viscosa subsp. angustifolia unterscheidet. Die Salztoleranz von Dittrichia graveolens kennt man ja von deutschen Autobahnen. Wenn es Geruchsfotos gäbe, würde ihnen Kampfergeruch entströmen.

Viele Grüße
Ralf

Antworten