Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Hahnenfuß in der Fehla

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 998
Registriert: 05.09.2004, 08:41
Wohnort: Dreieich

Hahnenfuß in der Fehla

Beitrag von Robert » 17.11.2018, 15:19

Hallo allerseits,

diesen Hhnenfuß habe ich am 11.06.2017 ganz unten in der Fehla in der Nähe von Neufra fotografiert. Kann man die Pflanze so bestimmen? Mit freundlichen Grüßen, Robert.
Dateianhänge
11061702.jpg
11061702.jpg (117.14 KiB) 943 mal betrachtet
11061701.jpg
11061701.jpg (134.64 KiB) 943 mal betrachtet

Kraichgauer
Beiträge: 2385
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Hahnenfuß in der Fehla

Beitrag von Kraichgauer » 18.11.2018, 08:58

Schwierig. Ich kann bloß eingrenzen: fluitans, penicillatus und trichophyllus kommen in Frage. Dafür sehe zumindest ich zu wenig Bestimmungsmerkmale. Vielleicht kennt ja jemand die Verhältnisse in der Region. Gruß Michael

Manfrid
Beiträge: 1880
Registriert: 06.12.2010, 09:55

Re: Hahnenfuß in der Fehla

Beitrag von Manfrid » 18.11.2018, 11:28

Hallo,

die Blätter sehen doch recht lang aus, so dass ich für R. fluitans wäre.

Gruß! - Manfrid

Kraichgauer
Beiträge: 2385
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Hahnenfuß in der Fehla

Beitrag von Kraichgauer » 18.11.2018, 11:48

Gefühlsmäßig stimme ich zu, aber ich kann fluitans und penicillatus mit diesen Photos nicht unterscheiden. Die Häufigkeit in der Region spricht für fluitans.
Gruß, Michael

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 998
Registriert: 05.09.2004, 08:41
Wohnort: Dreieich

Re: Hahnenfuß in der Fehla

Beitrag von Robert » 18.11.2018, 12:47

Hallo Michael, hallo Manfrid,

erst mal vielen Dank für die Bestimmungsversuche! Wenn ich mir Ranunculus penicllatus und Ranunculus fluitans im Vergleich auf Dolgenblütlers Seite anschaue (http://www.blumeninschwaben.de/Zweikeim ... h_lang.htm), dann spricht allerdings viel für Ranunculus penicillatus (auf meinen Bildern ausschließlich Blüten mit 5 Blütenblättern, bei den Blütentrieben Blätter mit zahlreichen Zipfeln). Die Triebe daneben, die keine Blüten tragen, haben allerdings nur wenige Blattzipfel. Leider kann ich Ranunculus penicllatus im Buch "Die Farn- und Blütenpflanzen Baden-Württembergs", Band 1, gar nicht finden oder die Art hat einen anderen Namen.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert.

Kraichgauer
Beiträge: 2385
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Hahnenfuß in der Fehla

Beitrag von Kraichgauer » 18.11.2018, 13:13

Die Vorkommen von penicillatus (ssp. pseudofluitans) in BW sind erst später erkannt worden. Der Flora-BW-Band ist schon aus den 1990er Jahren. Gruß, Michael

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8248
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Hahnenfuß in der Fehla

Beitrag von Anagallis » 18.11.2018, 13:32

Das schreibt van de Weyer dazu:
7 Blütenboden (fast) kahl, Pflanze ohne Schwimmblätter, selten mit verbreiterten
Endabschnitten, Unterwasserblätter sukkulent, bis 55 cm lang, mit wenigen (20-30)
Endsegmenten, Kelchblätter 4-6,5 mm lang, Kronblätter (5) 7-13 (-20) mm lang,
Staubblätter 10-25, Fruchtblätter 30-60, reif 1,4-2,2 mm lang
...............Ranunculus fluitans LAM. (Flutender Wasserhahnenfuß)

7* Blütenboden deutlich behaart, Schwimmblätter vorhanden oder fehlend,
Unterwasserblätter 10-25(38) cm lang, länger als Internodien, mit zahlreichen (> 200)
Endsegmenten, Kelchblätter 3-7 mm lang. Kronblätter (5-)10-15(-22) mm lang.
Staubblätter (8-)20-40, Fruchtblätter (15-) 30-40, Fruchtstiel 50-100 mm lang
..............................................................................Ranunculus penicillatus (DUMORT.) BAB.

Kraichgauer
Beiträge: 2385
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Hahnenfuß in der Fehla

Beitrag von Kraichgauer » 18.11.2018, 17:24

Wenn's denn so einfach wäre. Die ssp. pseudofluitans von penicillatus heißt nicht umsonst so, sie hat keine Schwimmblätter. Gruß, Michael

Manfrid
Beiträge: 1880
Registriert: 06.12.2010, 09:55

Re: Hahnenfuß in der Fehla

Beitrag von Manfrid » 18.11.2018, 18:23

Beim nochmaligen Anschauen des zweiten Bildes habe ich auch noch den Verdacht, dass da zwei Arten durcheinander wachsen...

Gruß! - Manfrid

Antworten