Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Berufkraut

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
gh
Beiträge: 1878
Registriert: 10.03.2007, 19:31

Berufkraut

Beitrag von gh » 07.06.2008, 18:14

Die Blüte erinnert mich an Berufkraut, aber die Blätter passen nicht dazu! Was ist das dann?
MfG
GH
Dateianhänge
IMG_4294 [640x480].JPG
IMG_4294 [640x480].JPG (60.15 KiB) 868 mal betrachtet
IMG_4293 [640x480].JPG
IMG_4293 [640x480].JPG (48.08 KiB) 868 mal betrachtet

gh
Beiträge: 1878
Registriert: 10.03.2007, 19:31

Re: Berufkraut

Beitrag von gh » 07.06.2008, 18:16

Sorry: wahrscheinlich eine noch nicht aufgeblühte geruchlose Kamille?

gh
Beiträge: 1878
Registriert: 10.03.2007, 19:31

Re: Berufkraut

Beitrag von gh » 07.06.2008, 18:18

und wenn, heisst die jetzt: tripleurospermum inodorum oder perforatum?

Benutzeravatar
Hoimar
Beiträge: 96
Registriert: 01.02.2008, 14:48

Re: Berufkraut

Beitrag von Hoimar » 07.06.2008, 19:31

Mit Deiner Bestimmung liegst Du richtig ! Der momentan gültige Name ist Tripleurospermum perforatum:
http://www.floraweb.de/pflanzenarten/ta ... kip-rows=0
Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass es in Österreich noch die sehr ähnliche Tripleurospermum tenuifolium gibt, die sich durch andere, abgerundete Früchte unterscheidet.

Gruß, Hoimar

gh
Beiträge: 1878
Registriert: 10.03.2007, 19:31

Re: Berufkraut

Beitrag von gh » 07.06.2008, 20:25

Nochmals vielen Dank,
GH

gh
Beiträge: 1878
Registriert: 10.03.2007, 19:31

Re: Berufkraut

Beitrag von gh » 08.06.2008, 10:35

Jetzt aber: das sollte Berufkraut sein, aber welches, das einjährige?
MfG
GH
Dateianhänge
IMG_4310 [640x480].JPG
IMG_4310 [640x480].JPG (51.88 KiB) 771 mal betrachtet
IMG_4309 [640x480].JPG
IMG_4309 [640x480].JPG (89.61 KiB) 771 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hoimar
Beiträge: 96
Registriert: 01.02.2008, 14:48

Re: Berufkraut

Beitrag von Hoimar » 08.06.2008, 10:48

Ja, richtig, das ist Erigeron annuus. Da die oberen und mittleren Stängelblätter offenbar ganzrandig sind (nur ganz unten links ist ein gezähntes zu erkennen), vermute ich hier die E. annuus subsp. septentrionalis (Nordischer Einjähriger Feinstrahl).

Gruß, Hoimar

gh
Beiträge: 1878
Registriert: 10.03.2007, 19:31

Re: Berufkraut

Beitrag von gh » 08.06.2008, 10:55

:lol: Wird ja langsam!
Vielen Dank für die (ins Detail gehende!) Info und liebe Grüße aus Klosterneuburg,
GH

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Re: Berufkraut

Beitrag von Gregor » 09.06.2008, 15:43

Hoimar hat geschrieben:Mit Deiner Bestimmung liegst Du richtig ! Der momentan gültige Name ist Tripleurospermum perforatum:
http://www.floraweb.de/pflanzenarten/ta ... kip-rows=0
Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass es in Österreich noch die sehr ähnliche Tripleurospermum tenuifolium gibt, die sich durch andere, abgerundete Früchte unterscheidet.
Hallo allerseits,

was den gültigen Namen dieser Sippe betrifft, so muss ich hier widersprechen (nichts für ungut, Hoimar, bitte nicht persönlich nehmen).
Der derzeit gültige Name ist Tripleurospermum inodorum (L.) Sch. Bip. 1844, Geruchlose Kamille (Synonyma: Tripleurospermum perforatum (Mérat) M. Lainz 1983, Matricaria inodora L. 1755, Matricaria perforata Mérat 1812). Hier greift die Prioritätsregel! In der 2. Auflage des Bildatlas der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands von Haeupler & Muer (von 2007) ist dies auch korrigiert worden und hier wird völlig korrekt der Name Tripleurospermum inodorum (L.) Sch. Bip. verwendet. Leider wird im Rothmaler Band 4, Gefäßpflanzen: Kritischer Band (10. Auflage von 2005) noch der Name "Tripleurospermum perforatum (Mérat) M. Lainz" verwendet.
Wie wir hier früher schon einmal diskutiert hatten ist flora.web schon lange nicht mehr auf dem neuesten Stand, da die Seite schon seit dem Jahr 2000 nicht mehr erneuert wird (das alte Argument - unsere Regierung hat kein Geld für so "unwichtigen Kram" wie Pflanzen). Daher kann die Seite auch nicht als Argumentationsgrund herhalten.
Ansonsten stimme ich Hoimar aber zu.

Schöne Grüße aus Niebüll

Gregor
Names have the same value on the marketplace of botany
as coins have in public affairs, which are daily accepted
as certain values by others, without metallurgical examination.

Linnaeus, Critica Botanica, 1736 p. 204

gh
Beiträge: 1878
Registriert: 10.03.2007, 19:31

Re: Berufkraut

Beitrag von gh » 09.06.2008, 22:37

Merci vielmals!
GH

Antworten