Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Unbekannter Nadelbaum

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Jochen943
Beiträge: 1224
Registriert: 14.06.2016, 17:53
Wohnort: Oberndorf a.N.

Unbekannter Nadelbaum

Beitrag von Jochen943 » 28.09.2018, 16:13

Hallo!

Diese Zweige habe ich am letzten Wochenende bei einem Besuch von Schloß Wissem in Troisdorf bei Bonn photographiert. Dort stand hinter dem Schloß eine Reihe von stattlichen Bäumen, von denen diese Zweige stammen. Ob der runde Zapfen dazugehört, weiß ich nicht. Aber die lagen unter den Bäumen. Mir ist es nicht gelungen diese Bäume zu bestimmen. Ich hoffe, daß es mit diesen Photos gelingt.

Mit Dank im Voraus
Jochen
Dateianhänge
DSC00471.JPG
DSC00471.JPG (46.57 KiB) 607 mal betrachtet
DSC00473.JPG
DSC00473.JPG (70.57 KiB) 607 mal betrachtet
DSC00474.JPG
DSC00474.JPG (62.52 KiB) 607 mal betrachtet
DSC00472.JPG
DSC00472.JPG (40.6 KiB) 607 mal betrachtet

Yogibaer
Beiträge: 414
Registriert: 25.06.2014, 22:07

Re: Unbekannter Nadelbaum

Beitrag von Yogibaer » 28.09.2018, 16:28

Das dürfte wohl eine Sumpfeibe, Taxodium distichum, sein.
Gruß Yogi
Für die Richtigkeit meiner Antworten übernehme ich keine Gewähr. Das trifft besonders auf Pilze zu.

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3451
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Unbekannter Nadelbaum

Beitrag von Hortus » 28.09.2018, 16:31

Siehe bei Urweltmammutbaum (Metasequoia glyptostroboides).
Viele Grüße, Hortus

Yogibaer
Beiträge: 414
Registriert: 25.06.2014, 22:07

Re: Unbekannter Nadelbaum

Beitrag von Yogibaer » 28.09.2018, 17:12

Irre ich oder sind die Nadeln auf den Bildern nicht doch wechselständig angeordnet? Das trifft auf Taxodium d.. zu, bei Metasequoia g. sind sie gegenständig geordnet.
Gruß Yogi
Für die Richtigkeit meiner Antworten übernehme ich keine Gewähr. Das trifft besonders auf Pilze zu.

Jochen943
Beiträge: 1224
Registriert: 14.06.2016, 17:53
Wohnort: Oberndorf a.N.

Re: Unbekannter Nadelbaum

Beitrag von Jochen943 » 28.09.2018, 22:02

Herzlichen Dank an euch. Taxodium distichum paßt, auch weil dort ein Bach floß und ein Feucht-Biotop angelegt war.

Jochen

Antworten