Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Asteracea Feldberg -> Hieracium inuloides ssp. tridentatifolium

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7050
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Asteracea Feldberg -> Hieracium inuloides ssp. tridentatifolium

Beitrag von Anagallis » 17.06.2018, 13:51

16.6.2018 Rinken (nahe Feldberg), Parkplatzrand, 1200 m ü. NN

Noch eine vom Parkplat in Rinken. Oben auf dem Feldberg fand sich noch ein größerer Bestand. Die Blätter sind ja eigentlich sehr auffällig gewimpert und kleben bei Berührung wachsig an den Fingern, ohne jedoch etwas Klebriges daran zu hinterlassen. Sie sind auf den Flächen völlig kahl. Höhe etwa 70 cm. Leider sind die Bilder nichts geworden.

Ist das ein Tritt in das Hieracium-Fettnäpfchen?
Dateianhänge
asteracea-1.jpg
asteracea-1.jpg (394.32 KiB) 437 mal betrachtet
asteracea-2.jpg
asteracea-2.jpg (231.67 KiB) 437 mal betrachtet

Kraichgauer
Beiträge: 1756
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Asteracea Feldberg

Beitrag von Kraichgauer » 17.06.2018, 14:27

Das ist Hieracium inuloides ssp. tridentatifolium, eine typische Feldberg-Art. Blüht normalerweise Anfang August, ist also wie anderes viel zu früh dran.

Die andere spätblühende, ähnliche Feldberg-Art, gegen die man vergleichen sollte, ist H. prenanthoides (ssp. spennerianum), die wäre aber deutlich blaugrüner und weniger haarig. Sie steht vor allem im Zastlerkar.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7050
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Asteracea Feldberg -> Hieracium inuloides ssp. tridentatifolium

Beitrag von Anagallis » 17.06.2018, 14:47

Kraichgauer hat geschrieben:
17.06.2018, 14:27
Das ist Hieracium inuloides ssp. tridentatifolium, eine typische Feldberg-Art.
Ach drum schwirrte Inula im Kopf herum, ohne in der Gattung fündig zu werden. Diese Art ist ja sehr charakteristisch, nächstes Mal sollte es ohne Hilfe klappen. Besten Dank!

Kraichgauer
Beiträge: 1756
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Asteracea Feldberg -> Hieracium inuloides ssp. tridentatifolium

Beitrag von Kraichgauer » 17.06.2018, 16:21

Sagen wir mal so: das ist der einzige Fundort in Deutschland, daher wird das Wissen woanders kaum von Nutzen sein können. In den Vogesen kommt sie aber auch vor. Gruß, Michael

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7050
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Asteracea Feldberg -> Hieracium inuloides ssp. tridentatifolium

Beitrag von Anagallis » 06.07.2018, 10:09

JarJar und ich wollten Ende Juli die beiden Bestände nochmal untersuchen. Hast Du noch Hinweise, woruf zu achten ist, bzw. wie man zu einer +- sicheren Identifikation kommen kann? Den Kritischen Band nehmen wir natürlich mit, aber im Feld ist das immer kompliziert. Darum wären weitere Tips sehr hilfreich.

Kraichgauer
Beiträge: 1756
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Asteracea Feldberg -> Hieracium inuloides ssp. tridentatifolium

Beitrag von Kraichgauer » 06.07.2018, 10:32

Macht's doch nicht so kompliziert! Nehmt die Flora BW, betrachtet die wenigen dort vorkommenden Arten der Gruppe: 60. prenanthoides, 62. laevigatum, 63. inuloides. Dann reduziert sich alles. Kein Grund, sich mühselig durch den Rothmaler zu quälen. Gruß, Michael

hierax
Beiträge: 21
Registriert: 18.06.2015, 10:34

Re: Asteracea Feldberg -> Hieracium inuloides ssp. tridentatifolium

Beitrag von hierax » 27.11.2018, 16:08

Es ist H. prenanthoides Vill.
H. inuloides hat nicht derart stark stängelumfassende Blätter.
G.Gottschlich

Antworten