Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Welche Pflanze wächst hier - voller Läuse!?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
smuggel
Beiträge: 14
Registriert: 20.07.2010, 20:57

Welche Pflanze wächst hier - voller Läuse!?

Beitrag von smuggel » 16.06.2018, 10:32

Hallo,

Freunde von mir haben einen neuen Garten, da wächst
diese Pflanze, es sind keine Knospen oder Blüten zu sehen, an den Spitzen sitzt alles voller Läuse, die Blätter fassen sich rauh an.

Über Antworten freue ich mich wie immer ;-)

Ein super Forum ist das hier👍👍👍

Liebe Grüße Smuggel
image.jpg
image.jpg (775.96 KiB) 182 mal betrachtet
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg (585.39 KiB) 182 mal betrachtet
image.jpg
image.jpg (542.7 KiB) 182 mal betrachtet

Kraichgauer
Beiträge: 1696
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Welche Pflanze wächst hier - voller Läuse!?

Beitrag von Kraichgauer » 16.06.2018, 15:45

Ich glaube, das sind Stockausschläge eines Pfeifenstrauchs (Philadelphus). Gruß, Michael

unsane
Beiträge: 2336
Registriert: 28.01.2008, 21:19
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Welche Pflanze wächst hier - voller Läuse!?

Beitrag von unsane » 18.06.2018, 20:01

Moin,

Philadelphus kann ich bestätigen.

Als Schnitt-Tipp: Deine Freunde sollten die Pflanze stets NACH der Blüte (ca. Mitte Juli) schneiden und dann auch nur einzelne Triebe (ältere und/oder zu lange) tief unten herausnehmen. So ein radikaler Schnitt zur falschen Zeit entfernt die schon im Herbst angelegten Blütenknospen (Pflanze blüht am zweijährigen Holz) und die starken Neuaustriebe sind für Läuse besonders lecker...... junges, saftiges Gemüse halt :mrgreen: . Bei "vernünftigem" Schnitt ist das Läuseproblem deutlich reduziert.
Auf jeden Fall die jetzigen Triebe wachsen lassen und nur die Läuse entfernen, vielleicht mit einem scharfen Wasserstrahl, das geht ganz gut. Die jetzt wachsenden Triebe werden aber erst übernächstes Jahr schön blühen.

Antworten