Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Ophrys oder Ophrys-Hybride

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Haselmaus
Beiträge: 4
Registriert: 07.06.2018, 21:52

Ophrys oder Ophrys-Hybride

Beitrag von Haselmaus » 08.06.2018, 13:41

Deutschland, Werbach (Baden-Württemberg), Kalkmagerrasen, 30.5.18
Kann mir von euch jemand bei der Bestimmung dieser Ophrys helfen? Die Sache ist recht knifflig, weil an der Stelle mindestens eine nicht-heimische Art angesalbt wurde (Ophrys oestrifera) und es sich daher auch um nicht heimische Arten bzw. Hybriden mit solchen handeln kann. Vom dortigen Förster wurde wohl auch schonmal ein Mann gesichtet, der sich mit einem Pinsel an Blüten zu schaffen gemacht hat. Ansonsten gibt es dort Fliegen-, Spinnen-, Hummel- und Bienen-Ragwurz. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir von euch jemand weiterhelfen könnte. Vielen lieben Dank schon einmal im Voraus!
Ophrys_01.jpg
Ophrys_01.jpg (326.74 KiB) 593 mal betrachtet
Ophrys_02.jpg
Ophrys_02.jpg (327 KiB) 593 mal betrachtet
Ophrys_03.jpg
Ophrys_03.jpg (294.58 KiB) 593 mal betrachtet

Benutzeravatar
orchidee
Beiträge: 1337
Registriert: 16.02.2008, 19:04
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Ophrys oder Ophrys-Hybride

Beitrag von orchidee » 12.06.2018, 23:37

Die "reinen Arten" machen bei Ophrys aufgrund der ständigen Neubeschreibungen, deren Objekte sich häufig von bereits beschriebenen kaum unterscheiden, schon genug Probleme. Daher halte ich mich bei Äußerungen über Hybriden sehr zurück.
Aber da sich hier überhaupt keiner rührt, ein paar Meinungen mit großen Unsicherheiten. Vielleicht gibt es doch noch eine Diskussion.

Alle drei gezeigten Pflanzen sind Hybriden.
Ophrys-01
Die Sepalen- und Petalenform weißen auf einen Elter Ophrys apifera hin. Dre zweite ist wohl Ophrys holoserica.

Ophrys-02
Ophrys apifera x sphegodes (sehr unsicher)

Ophrys-03
Ophrys holoserica x sphegodes (auch unsicher)

Grüße

Ernst

Krautwiggl
Beiträge: 26
Registriert: 14.09.2017, 16:15
Kontaktdaten:

Re: Ophrys oder Ophrys-Hybride

Beitrag von Krautwiggl » 13.06.2018, 17:32

In diesem Gebiet wird wild durcheinandergekreuzt und angesalbt.

Bei letzterer müßte Ophrys bertolonii beteiligt sein. Laut den Informationen eines Kenners des Gebiets wurde diese Art irgendwann mal dort gesehen. Das große Mal auf der Lippe ist bei vielen hybridogenen Nachkommen erkennbar.

Grüße
K.
... und dann noch der ultimative Bestimmungsschlüssel:
Sieht Ihre Pflanze so aus? ( ) Ja ( ) Nein ( ) Weiß nicht

Haselmaus
Beiträge: 4
Registriert: 07.06.2018, 21:52

Re: Ophrys oder Ophrys-Hybride

Beitrag von Haselmaus » 22.06.2018, 22:44

@ Ernst & Krautwiggl: Vielen lieben Dank euch beiden für eure Hinweise! Die Sache ist wirklich nicht einfach, weil da jemand offenbar munter pflanzt und kreuzt. Wahrscheinlich müsste man am besten den "Orchideengärtner" selbst fragen.... Sorry, dass ich erst heute zum Antworten gekommen bin.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7694
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ophrys oder Ophrys-Hybride

Beitrag von Anagallis » 22.06.2018, 22:55

Haselmaus hat geschrieben:
22.06.2018, 22:44
Wahrscheinlich müsste man am besten den "Orchideengärtner" selbst fragen....
... und den Vollhonk mal auf die Rechtslage hinweisen.

Haselmaus
Beiträge: 4
Registriert: 07.06.2018, 21:52

Re: Ophrys oder Ophrys-Hybride

Beitrag von Haselmaus » 23.06.2018, 09:37

Ja, da hast du völlig recht. Ich weiß auch nicht, wie man überhaupt auf solche Ideen kommt.

Antworten